Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen BGL

Grüne beginnen digitale Arbeit am Kreistagswahlprogramm

+
Grünen-Kreisrat Simon Köppl aus Ramsau.

Berchtesgadener Land - Auf ihrer zweiten Sitzung hat die Wahlkampfkommission des Kreisverbandes Bündnis 90/Die Grünen Berchtesgadener Land zur Vorbereitung der Landrats- und Kreistagswahl im nächsten Jahr mit der Arbeit am Kreistagswahlprogramm begonnen.

Eingangs der Sitzung stellte Grünen-Kreisrat Simon Köppl aus Ramsau die Internetplattform vor, auf der die einzelnen Programmteile von Mitgliedern und Interessenten erarbeitet werden können. Wer sich an der Erarbeitung des Wahlprogrammes beteiligen möchte, kann sich bei Simon Köppl unter der E-mail-Adresse simon.koeppl@gruene-bgl.de melden. Dieser Arbeitsprozess soll Anfang Oktober abgeschlossen sein. 

Anschließend wird ein Redaktionsteam, bestehend aus der stellvertretenden Grünen-Kreisvorsitzenden Gisela Bechmann, dem Teisendorfer Grünen-Ortsvorsitzenden Wolfgang Ehrenlechner und dem Teisendorfer Kreis- und Marktgemeinderat Edwin Hertlein, die einzelnen Textbausteine überarbeiten.Anfang November soll diese Fassung dann einer Grünen-Kreisversammlung zur endgültigen Beschlussfassung vorgelegt werden. 

Im weiteren Verlauf der Versammlung berieten die Teilnehmer des Treffens über die einzelnen Kapitel des Wahlprogrammes. Grünen-Kreistagsfraktionschef Dr. Bartl Wimmer hob dabei hervor, dass aus seiner Sicht neben klassischen Grünen-Themen wie Klimaschutz und Artenschutz auch andere Themen eine Rolle spielen müssten. So sei für ihn als Landratskandidat wichtig, die Arbeitsweise des Landratsamtes neu zu denken und die kommunale Verwaltung deutlich effizienter zu gestalten. Seiner Meinung nach müsse sich das "Amt" eher als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger, denn als Behörde verstehen. Auch sollten Antworten gefunden werden auf die Frage, wie der Abwanderung junger gut ausgebildeter Menschen aus dem Berchtesgadener Land begegnet werden könne.Grünen-Kreisvorsitzender Dr. Bernhard Zimmer wies zum Schluss der Versammlung darauf hin, dass die Aufstellung der Kreistagsliste für Dezember geplant ist. Die einzelnen Ortsverbände sollten bis dahin ihre personellen Vorstellungen äußern. Zimmer machte deutlich, dass der Grünen-Kreisverband wieder eine nach regionalen Gesichtspunkte austarierte Liste anstrebe. Selbstverständlich werde die Liste wieder, wie seit Jahrzehnten bei Bündnis 90/Die Grünen üblich, paritätisch abwechselnd mit Frauen und Männern besetzt werden.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT