+++ Eilmeldung +++

Weltmeister von 1986 verstorben

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Was gilt für mich?

Grenzpendler und Grenzgänger - Wer muss sich wann auf Corona testen lassen?

Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes Kreisverbandes im Einsatz bei der Corona-Test-Station im Landkreis BGL
+
Das kommunale Corona-Testzentrum BGL: Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes Kreisverbandes im Einsatz.

Berchtesgadener Land - Seit Montag (9. November) gilt in Bayern die neue Einreise-Quarantäne-Verordnung (EQV) des Freistaats. Bereits im Vorfeld hat sie die Frage aufgeworfen, ob man sich testen lassen muss, wenn man täglich nach Österreich pendelt. BGLand24.de versucht Licht ins Dunkel zu bringen.

Grenzpendler oder Grenzgänger? Die neue Einreise-Quarantäne-Verordnung (EQV) des Freistaats Bayern hat im Berchtesgadener Land bereits Ende vergangener Woche für viel Verwirrung und Diskussion gesorgt. In den sozialen Medien wurde öfter die Frage gestellt: „Muss ich mich testen lassen, wenn ich nach Österreich pendle“?


Corona: wöchentliche Testpflicht gilt nur für Grenzgänger von Österreich nach Bayern

BGLand24.de hat diese Frage sowohl an das Landratsamt Berchtesgadener Land als auch an das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege weitergeleitet. „Nach der EQV gibt es eine wöchentliche Testpflicht nur für Grenzgänger im Sinne des § 2 Abs. 2 Nr. 3b EQV; vgl. § 4 EQV. Grenzpendler betrifft diese Testpflicht gerade nicht.“


Heißt: Pendler, die von Bayern nach Österreich oder konkreter vom Berchtesgadener Land nach Salzburg in die Arbeit oder zur Schule fahren, dürfen das, ohne sich auf Corona testen lassen oder sich in Quarantäne begeben zu müssen. Sie werden in der Verordnung auch GrenzPENDLER genannt.

Anders sieht es mit den GrenzGÄNGERN aus. Sie pendeln von Österreich nach Bayern, bzw. von Salzburg ins Berchtesgadener Land zum Arbeiten oder in die Schule. Sie müssen einmal in der Woche zum Coronatest und dürfen nur mit einem negativen Ergebnis einreisen. Der Test darf höchstens 48 Stunden vor Beginn der Einreise vorgenommen worden sein. Außerdem ist das negative Testergebnis für mindestens 14 Tage nach der Einreise aufzubewahren.

Eigene Corona-Teststelle für Grenzgänger aus Österreich

Für die Grenzgänger ist eine kommunale Teststelle im Vereinsheim in Freilassing gegenüber des Badylons eingerichtet worden. Diese zweite vom Landkreis Berchtesgadener Land eingerichtete Teststelle ist Montag von 7 bis 10 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Eine Testung ist nur mit vorheriger Terminregistrierung und nur für Grenzgänger möglich.

Um bestimmte Fragen zu klären, haben sowohl das Landratsamt Berchtesgadener Land, als auch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die am häufigsten gestellten Fragen auf ihren jeweiligen Internetseiten beantwortet. Auch das Österreichische Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz bietet eine solche Übersicht an.

cz

Kommentare