Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unter dem Motto „grün verWANDelt grau“

Gartler aus dem Berchtesgadener Land bei Landesgartenschau in Ingolstadt

Unter dem Motto „grün verWANDelt grau“ widmet sich der Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege Berchtesgadener Land vom 28. Juni bis 5. Juli auf der Landesgartenschau in Ingolstadt dem Thema Fassadenbegrünung.
+
Unter dem Motto „grün verWANDelt grau“ widmet sich der Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege Berchtesgadener Land vom 28. Juni bis 5. Juli auf der Landesgartenschau in Ingolstadt dem Thema Fassadenbegrünung.

Berchtesgadener Land - Der Kreisgartenfachberater informiert: Kahles Grau wird in Form von Schottergärten seit Jahren kritisiert, doch kaum eine(r) redet vom vertikalen Grau unserer Häuser. Deshalb widmet sich der Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege Berchtesgadener Land auf der Landesgartenschau in Ingolstadt vom 28. Juni bis 5. Juli unter dem Motto „grün verWANDelt grau“ dem Thema Fassadenbegrünung.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Seit 21. April hat die Landesgartenschau in Ingolstadt mit einem Jahr Verschiebung seine Pforten geöffnet. Der Bezirksverband Oberbayern der Gartenbauvereine hat dort mit dem Thema „Zimmer frei – Gartenzimmer zum Entdecken und Erleben“ einen Lehrgarten mitsamt einer Aktionsfläche und einem Ausstellungspavillon angelegt. Der Garten ist in neun „Zimmer“ unterteilt, die sich unterschiedlichen Themen widmen. So wird beispielsweise im Ess-Zimmer Gemüse angebaut, im Kinder-Zimmer sind Spielgeräte und ein Sandkasten aufgebaut und das Wohn-Zimmer lädt zum Verweilen und entspannen ein. Betreut und erklärt wird das Gelände im wöchentlichen Wechsel von den oberbayerischen Kreisverbänden für Gartenbau und Landschaftspflege. Zusätzlich bespielen die Kreisverbände den Pavillon und die Aktionsfläche mit unterschiedlichen Themen. Unter www.gartenbauvereine-oberbayern.de findet man Details zum Gelände sowie die Schwerpunktthemen und Auftrittszeiten der Kreisverbände.

Der Gartenbau-Kreisverband Berchtesgadener Land wird sich vom 28. Juni bis 4. Juli mit „grün verWANDelt grau“ dem Thema Fassadenbegrünung widmen. Dazu werden im Pavillon des Bezirksverbandes verschieden Kletterpflanzen, Spalierbäume und weiter Anschauungsmaterialien ausgestellt und erläutert. Zudem werden Spielgeräte für Kinder angeboten und die Traditionen und Bräuche des Landkreises Berchtesgadener Land im Jahresverlauf dargestellt.

Der Kreisgartenfachberater Sepp Stein und die Gartler aus dem Berchtesgadener Land laden alle Garteninteressierten ein, in der ersten Juliwoche die Landesgartenschau in Ingolstadt zu besuchen und freuen sich auf viele Besucher aus dem eigenen Landkreis.

Wichtige Information zum Besuch der Landesgartenschau

Das Hygienekonzept der Landesgartenschau Ingolstadt sieht für jeden Besucher eine Voranmeldung online unter ingolstadt2020.de vor. Diese Registrierung ist ab vier Tagen vor dem Besuchstermin möglich.

Pressemeldung des Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare