Pressemitteilung Biosphärenregion Berchtesgadener Land 

Kulturlandschaftspflege in der Biosphärenregion  

Lebensraumerhaltung für das Birkhuhn
+
Freiwillige bei der Lebensraumerhaltung für das Birkhuhn.

Berchtesgadener Land - Im September konnte die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion gemeinsam mit dem Dachverband Nationale Naturlandschaften e.V. und dank der finanziellen Förderung von The North Face’s Explore Fund und der European Outdoor Conservation Association zwei sehr erfolgreiche Freiwilligencamps in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land durchführen.

Die Begeisterung der über 30 Teilnehmenden sowie die Effektivität und der Nutzen der Arbeitseinsätze für Almbauern sowie die Bayerischen Staatsforsten waren nun Auslöser, dass künftig auch Tageseinsätze zum Erhalt der heimischen Kulturlandschaft gemeinsam mit interessierten Einheimischen organisiert werden. Wer sich einen Eindruck von einem möglichen Arbeitseinsatz im Rahmen dieser Freiwilligenaktionen machen möchte, hat am Freitag, 20. November um 16.45 Uhr auf ARTE im Rahmen der Sendung X:enius die Möglichkeit, einen Blick ins Freiwilligencamp vom September zu werfen. Hier ging es vorrangig um das Freischneiden von Almwiesen zum Erhalt der Weideflächen sowie die Freistellung des Lebensraums des seltenen Birkhuhns. Der Beitrag kann im Anschluss noch 7 Tage in der ARTE-Mediathek aufgerufen werden. 


Interessierte, die im kommenden Jahr gerne tatkräftig beim Erhalt der Kulturlandschaft in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land mithelfen möchten, können sich unverbindlich bei Georg Kronthaler melden, per Mail an georg.kronthaler@reg-ob.bayern.de oder telefonisch unter 08654 30946-20. Sobald entsprechende Aktionen geplant sind, werden Sie dann darüber aus erster Hand informiert.

Pressemitteilung Biosphärenregion Berchtesgadener Land 

Kommentare