Nachwuchsforscher-Sommercamp im Nationalpark

Forschen wie professionelle Geografen

Berchtesgadener Land - Eine Woche lang die Natur kennen lernen, forschen und Abenteuer erleben: Das war der Hauptpreis für die 9. Klasse des Gymnasiums am Neandertal in Erkrath/Nordrhein Westfalen.

Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler nahmen am Sommercamp der Esri Deutschland GmbH teil und forschten mit moderner Technik in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark. Wie echte Wissenschaftler gestalteten sie eine Gästebefragung unter rund 200 Besuchern und werteten die Ergebnisse aus. "Es ist beeindruckend, wie gewissenhaft und selbstverständlich die Schüler ihrer Arbeit nachgingen. Schon nach kürzester Zeit haben sie das Computerprogramm professionell genutzt", freuen sich die Lehrerinnen Amelie Hofemeier (5.v.r.) und Christine Demmer (2.v.l.). 


Kürzlich präsentierte die Schulklasse ihre Ergebnisse im Nationalparkzentrum "Haus der Berge" in Berchtesgaden. "Die Daten geben uns wertvolle Informationen über die Meinungen der Nationalparkbesucher", lobt Andrea Heiß, Leiterin des Sachgebiets Umweltbildung. Bereits seit 2009 finden im Nationalpark Berchtesgaden mit großem Erfolg die Esri Sommercamps statt. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, wissbegierigen Kindern und Jugendlichen den spielerischen Umgang mit Geografischen Informationssystemen (GIS) zu vermitteln.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Nationalpark Berchtesgaden

Kommentare