Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Landkreis-Fahrplanheft zum europaweiten Fahrplanwechsel

+
Die neuen Fahrplanhefte des Landkreises Berchtesgadener Land sind ab 15.12.2019 gültig.

Berchtesgadener Land - Im Rahmen des europaweiten Schienenfahrplanwechsels am 15. Dezember erscheint eine Neuauflage des Fahrplanhefts für den Landkreis Berchtesgadener Land.

Um den nachmittags oft verspätungsanfälligen IC Königssee aus dem Takt des Schienenpersonennahverkehrs nehmen zu können, hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) bei der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) eine zusätzliche Hin- und Rückfahrt zwischen Freilassing und Berchtesgaden bestellt. Für die Jahre 2020 und 2021 kündigt die Deutsche Bahn AG umfangreiche Modernisierungsmaßnamen der Schieneninfrastruktur auf der Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden an.


Das Jahresfahrplanheft 2020 für das Berchtesgadener Land gilt vom 15. Dezember 2019 bis zum 12. Dezember 2020 und beinhaltet in gewohntem Umfang Fahrplantabellen zu Zügen und Linienbussen sowie zu Bergseilbahnen und zur Königsseeschifffahrt. In der 96 Seiten umfassenden Neuauflage im Format DIN A4 finden sich außerdem Tarifinformationen, Liniennetzpläne und viele nützliche Hinweise rund um die öffentlichen Verkehrsmittel. Erstmals sind ein Verzeichnis aller Linienbushaltestellen im Berchtesgadener Land sowie der Fahrplan der Salzburger Lokalbahn enthalten.

Die Druckauflage des Landkreis-Fahrplanhefts 2020 beträgt 7.000 Exemplare. Viele Verkehrsunternehmen haben im Zeitalter der Digitalisierung den Druck von Fahrplänen auf Papier bereits stark reduziert bzw. komplett eingestellt. "Der Landkreis geht davon aus, dass Fahrplan- und Tarifauskünfte immer häufiger online abgerufen werden und nur noch die wenigsten Fahrgäste die Fahrplanzusammenstellung auf Papier bei sich tragen. Deshalb sollen hier im Sinne des Umweltschutzes unnötige Ressourcen eingespart werden. Als zeitgemäße Alternative verweise ich auf die elektronische Verfügbarkeit des Fahrplanhefts in Dateiform sowie auf die Echtzeitauskünfte des Bayern-Fahrplans", erklärt dazu Landrat Georg Grabner.


Gleichwohl ist das Fahrplanheft in den nächsten Tagen für die ansässige Bevölkerung in begrenzter Stückzahl bei den Gemeinden, an den Bahnhöfen Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing und Laufen sowie bei den Verkehrsunternehmen erhältlich. Es wird empfohlen, das Landkreis-Fahrplanheft als Nachschlagewerk ganzjährig im Haushalt aufzubewahren.

Der IC Königssee bedient täglich zeitgleich die Bahnverbindung Hamburg Altona - Berchtesgaden bzw. Berchtesgaden - Hamburg Altona. Aufgrund des langen Laufwegs von Hamburg bis nach Berchtesgaden kommt es aufgrund vielfältiger Beeinträchtigungen des Schienenverkehrs, wie z.B. durch Baustellen und Betriebsstörungen immer wieder zu unpünktlichen Zugankünften aus Hamburg in Freilassing. Dadurch wird in weiterer Folge am späteren Nachmittag der getaktete Schienenpersonennahverkehr (SPNV) von Freilassing nach Berchtesgaden und zurück beeinträchtigt. Um dieses Problem zu beseitigen, bestellt die BEG ab dem neuen Schienenfahrplanjahr genau in der Taktlage des SPNV eine zusätzliche BLB-Fahrt hin und zurück zwischen Freilassing und Berchtesgaden. Der IC Königssee verkehrt ab dem 15. Dezember 2019 nachmittags stets außerhalb des SPNV-Taktverkehrs mit zwei jeweils für den südlichen Landkreis sehr attraktiven "Express-Verbindungen". Nach Abfahrt um 16.18 Uhr in Freilassing erfolgt der nächste Zughalt erst in Bad Reichenhall Hbf und anschließend werden alle Stationen bis Berchtesgaden (Ankunft 17.07 Uhr) bedient. Zur Rückfahrt startet die Zuggarnitur des IC Königssee um 17.50 Uhr in Berchtesgaden mit nur drei Unterwegs-Zughalten in Bischofswiesen, Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall Hbf (Ankunft in Freilassing um 18.39 Uhr). 

Auf der Bahnstrecke Freilassing - Berchtesgaden stehen bei der Schieneninfrastruktur nach derzeitigem Planungsstand im Zeitraum von ca. Ende Juli bis Anfang September 2020 diverse Modernisierungsmaßnahmen an. Dabei werden sich Streckensperrungen im Rahmen von Bündelbaustellen leider nicht umgehen lassen. Weitere Streckensperrungen sind 2021 zwischen Freilassing und Berchtesgaden notwendig, um die für beide Jahre 2020 / 2021 geplante Gesamtinvestition in Höhe von rund 65 Millionen Euro umsetzen zu können. Im Ergebnis wird die Leistungsfähigkeit der Schieneninfrastruktur u.a. durch insgesamt sieben Bahnübergangsmaßnahmen, eine moderne elektronische Stellwerkstechnik, eine erneuerte Oberleitung sowie durch zwei barrierefrei ausgebaute Bahnstationen in Bayerisch Gmain und Bischofswiesen erhöht werden.

Über Fahrplanauskünfte und aktuelle Unterwegs-Informationen zur Pünktlichkeit und Anschlusserreichbarkeit informieren z. B. der Bayern-Fahrplan (

www.bayern-fahrplan.de

) oder die Deutsche Bahn AG (

www.bahn.de

). Alle in digitalisierter Form bzw. in Echtzeit zur Verfügung gestellten Fahrplandaten von Linienbusverkehren werden in die App- bzw. Internet-Auskunftsportale von Bayern-Fahrplan bzw. DB integriert.

Allgemeine Informationen rund um die Mobilität im Berchtesgadener Land einschließlich dem Download-Bezug des Landkreis-Fahrplanhefts als PDF-Datei bietet der Landkreis auf der Internetseite www.mobilitaet-bgl.de.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare