Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Einsatztraining gegen Waldbrand und Vegetationsfeuer

+
Ein Pilot der Polizeihubschrauberstaffel beim Einsatztraining.

Berchtesgadener Land - Selbst für Piloten der Polizeihubschrauberstaffel Bayern sind Flüge mit Außenlasten sowie die Zusammenarbeit mit Feuerwehren besondere Einsatzsituationen.

Umso wichtiger werden Trainings ganz spezieller Krisenannahmen für alle Beteiligten. Aus diesem Grund fand kürzlich eine gemeinsame Übung der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Berchtesgadener Land statt, und zwar im Bereich Oberjettenberg und Kugelbachalm. Das Landratsamt Berchtesgadener Land als Katastrophenschutzbehörde unterstützt diese Einsatzszenarien und beteiligt sich an Ausstattung und Ausbildung der Flughelfer.


Zwar ist die Waldbrandgefahr im Berchtesgadener Land derzeit eher gering, aber dies kann sich rasch ändern. Speziell die Südhänge der heimischen Berge sind immer wieder Schauplatz von größeren Vegetationsbränden. Sollte hier Feuer ausbrechen, werden zur Unterstützung der Löschmannschaften auch regelmäßig Hubschrauber zum Einsatz hinzugerufen. Diese übernehmen mit wassergefüllten Außenlastbehältern einen Teil der direkten Brandbekämpfung. Auch unterstützen sie die Logistik des Einsatzes mit Mannschafts- und Materialtransporten und spüren mittels Wärmebildkameras verdeckte Glutnester auf.Hierzu hat der Freistaat Bayern die Polizeihubschrauberstaffel entsprechend ausgerüstet und so landesweit 17 Flughelfergruppen bei den Feuerwehren aufgestellt. Die Flughelfer erhalten an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg eine hochwertige Ausbildung, die es ihnen ermöglicht, sowohl die Einsatzleitung der Feuerwehr als auch die Besatzung der Hubschrauber optimal zu unterstützen.

Im Rahmen der zurückliegenden zweitägigen Übung waren mehrere Besatzungen der Außenstelle Roth der Polizeihubschrauberstaffel aktiv und trainierten mit den Flughelfern der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall. Der Transport verschiedener Lasten vom Landeplatz im Tal in das Einsatzgebiet auf dem Berg stand ebenso auf dem Programm wie das Aufnehmen und Absetzen der Löschmannschaft im Einzel- oder Doppelwinch mittels der Winde des Hubschraubers. Besonders fordernd für Hubschrauber und Pilot ist das Befüllen des großen Faltbehälters im Schwebeflug. Dazu bereiten Flughelfer die geforderten Lasten flugbereit vor und übernehmen das Ein- und Aushängen. Die Fliegerische Einsatzleitung und die Transportleiter Tal und Berg koordinieren diesen Einsatz. Die Abschlussbesprechungen der Ausbilder der Polizeihubschrauberstaffel und des Kommandos der FF Bad Reichenhall ergaben eine erfolgreiche Bilanz der Aus- und Fortbildungsveranstaltung: Für kommende Aufgaben ist man mit dem gemeinsamen Wirken bestens aufgestellt.

Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare