Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Das Herzenswunschmobil des BRK - Sparkasse spendet 5000 Euro

BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz, Bereitschaftsleiter Florian Halter und Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Helmut Grundner
+
5000 Euro für das Herzenswunschmobil. Von links: BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz, Bereitschaftsleiter Florian Halter und Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Helmut Grundner

Berchtesgadener Land - Beim Herzenswunschmobil des BRK-Kreisverbands weiß man nicht gleich, ob man traurig oder fröhlich sein soll.

Es ist ein Fahrzeug, das Menschen in der letzten Phase des Lebens noch einmal zu Wunschorten oder -ereignissen bringt, also was „Letztmaliges“ hat, aber dieses mit einem Herzenswunsch der Menschen verbindet, der Freude und Erlebnis bringt. Die Ziele der schwerkranken Menschen sind dabei ganz unterschiedlich. Noch einmal ans Meer, oder aktuell nach Hamburg oder zur Hochzeit der Kinder, was ohne Betreuung durch Ehrenamtliche des BRK nicht mehr möglich wäre.


Das Fahrzeug ist aber auch ein Herzenswunsch von Bereitschaftsleiter Florian Halter und von Tobias Kurz, dem Kreisgeschäftsführer des BRK Berchtesgadener Land, gewesen. So versuchten die Beiden bei regionalen Firmen um Unterstützung zur Anschaffung des Wagens, der eine besondere Ausstattung, wie Schienen für Liegen und Rollstühle und Sitze für Begleitpersonen verfügen muss. Ein liebevolles Detail ist ein beleuchteter Sternenhimmel im Fahrzeug. Florian Halter fährt selbst dieses Fahrzeug, oft tagelang, zusammen mit Ehrenamtlichen seiner Bereitschaft, aber auch Freiwillige melden sich zu den Fahrten.

Sparkassendirektor Helmut Grundner zeigte sich bei der Spendenübergabe sehr angetan, sowohl vom Fahrzeug, als auch ganz besonders vom Engagement Halters und seiner Mannschaft. Dass Menschen am Ende ihres Lebens noch einmal ein großer Wunsch erfüllt werden kann, dafür hat die Sparkasse sehr gerne den hohen Beitrag von 5.000 € gespendet, so Grundner.

Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare