Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Peter Graf, Siegi Hauber, Hans Feil, Susanne Danzl und Willi Handke

BRK zeichnet Wasserwacht-Leitungskräfte und -Unterstützer für besondere Verdienste aus

Hans Feil hilft der Ortsgruppe Laufen-Leobendorf das ganze Jahr über immer wieder bei der Lösung von Problemen organisatorisch und finanziell mit Spenden weiter, hat die Unterbringung der Wasserwacht im neuen Feuerwehrhaus ermöglicht und setzt sich seit vielen Jahren persönlich für die Optimierung des Wasserrettungsdienstes am Abtsee und der Salzach ein.
+
Hans Feil hilft der Ortsgruppe Laufen-Leobendorf das ganze Jahr über immer wieder bei der Lösung von Problemen organisatorisch und finanziell mit Spenden weiter, hat die Unterbringung der Wasserwacht im neuen Feuerwehrhaus ermöglicht und setzt sich seit vielen Jahren persönlich für die Optimierung des Wasserrettungsdienstes am Abtsee und der Salzach ein.

Als eine seiner letzten Amtshandlungen nach 16 Jahren an der Spitze der BRK-Wasserwacht im Landkreis hat der bisherige Kreisvorsitzende Rudolf Schierghofer verdiente aktive Wasserwacht-Leitungskräfte und Wasserwacht-Unterstützer für ihr Engagement ausgezeichnet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgadener Land - Der 51-jährige Peter Graf (Freilassing-Ainring) trägt seit fast einem viertel Jahrhundert als Ortsgruppenvorsitzender von Freilassing-Ainring Verantwortung und ist als Einsatzleiter Wasserrettung bestellt. Graf ist als langjähriger selbständiger Gebäude-Techniker ein erfahrener Spezialist für die technische Ausrüstung der Wasserwacht und kennt sich besonders gut mit Funk- und Kommunikationstechnik aus. Für seinen außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz bekam er die goldene BRK-Ehrennadel verliehen.

Der ebenfalls 51-jährige Siegfried Hauber (Bad Reichenhall) hat sich als langjähriger Ortsgruppenvorsitzender von Bad Reichenhall, Technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht, Einsatzleiter Wasserrettung von Canyon-Retter besonders verdient gemacht, wofür er nun mit dem silbernen Ehrenzeichen der BRK-Wasserwacht geehrt wurde. Hauber ist beruflich Firmenkundenberater bei einer großen Bank und seit 1976 ehrenamtlich in der Wasserwacht aktiv.

Mit wohlwollenden und engagierten Entscheidungsträgern bei Partner-Organisationen wird ehrenamtliche Arbeit oftmals viel leichter und macht mehr Spaß, was sich in der Motivation der Freiwilligen widerspiegelt. Für ihre langjährige Unterstützung der BRK-Wasserwacht bekamen deshalb Laufens Bürgermeister Hans Feil, die Rektorin der Reichenhaller Heilingbrunnerschule, Susanne Danzl und Berchtesgadens Polizeichef Willi Handke die bronzene Wasserwacht-Medaille verliehen.

Hans Feil hilft der Ortsgruppe Laufen-Leobendorf das ganze Jahr über immer wieder bei der Lösung von Problemen organisatorisch und finanziell mit Spenden weiter, hat die Unterbringung der Wasserwacht im neuen Feuerwehrhaus ermöglicht und setzt sich seit vielen Jahren persönlich für die Optimierung des Wasserrettungsdienstes am Abtsee und der Salzach ein. Susanne Danzl hilft Schierghofer seit vielen Jahren bei der Organisation und Durchführung des Schulschwimmwettbewerbs, wobei sie die Kinder und Jugendlichen motiviert und sich mit um die Ausrichtung der Siegerehrungen kümmert. 

Willi Handke hat bereits in seiner Zeit als stellvertretender Dienststellenleiter der Reichenhaller Polizei immer wieder die Ortsgruppe Bad Reichenhall unterstützt und setzt sich nun vor allem für die Ortsgruppe Berchtesgaden und den Wasserrettungsdienst am Königssee, an der Ache und in den heimischen Bädern ein. Schierghofer ließ es sich nicht nehmen und besuchte alle Geehrten als Zeichen der persönlichen Wertschätzung an ihren Dienststellen und Arbeitsplätzen.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz, KdöR - Kreisverband Berchtesgadener Land

Kommentare