Behördlich angeordnete Stallpflicht muss im Berchtesgadener Land weiterhin beachtet werden

Keine Entwarnung bei der "Vogelgrippe"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - . Das Landratsamt Berchtesgadener Land weist darauf hin, dass die Stallpflicht wegen der Geflügelpest („Vogelgrippe“) nach wie vor gültig ist.

Deutschlandweit wird der Geflügelpesterreger seit November 2016 laufend bei Wildvögeln und in Geflügelbeständen nachgewiesen.

Im Landkreis Berchtesgadener Land wurden bisher keine Fälle nachgewiesen. Um sicherzustellen, dass dies so bleibt, muss die behördlich angeordnete Stallpflicht für Geflügel weiterhin beachtet werden. Diese gilt für landwirtschaftliche und auch für private Geflügelhaltungen, ebenso wie das Verbot von Geflügelmärkten und Ausstellungen.

Steigende Temperaturen und trockeneres Wetter im Frühjahr - UV-Strahlung ist schädlich für den Erreger - lassen hoffen, dass das Virus schneller inaktiv wird. Sobald die Maßnahmen gelockert oder aufgehoben werden können, wird das Landratsamt über die Presse informieren.

Weitere Auskünfte erteilt das Landratsamt/Veterinäramt unter Telefon 08651 / 773 - 304.

Ebenso können Informationen der Internetseite des Landratsamtes entnommen werden: www.lra-bgl.de

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser