Standorte werden mit den Gemeinden des Berchtesgadener Landes erarbeitet

Gesamtfinanzierung steht: Startschuss für Projekt „Biosphärendrehscheiben“

+
Landrat und Vereinsvorsitzender Georg Grabner (Zweiter von rechts) erhält von LEADER-Koordinator Sebastian Wittmoser (Zweiter von links) den LEADER-Förderbescheid für das Projekt „Biosphärendrehscheiben“. Links auf dem Bild LAG-Manager Sascha Schnürer und rechts der Geschäftsstellenleiter des Trägervereins Biosphärenregion BGL e.V. Stefan Neiber.

Berchtesgadener Land - Der Trägerverein Biosphärenregion Berchtesgadener Land e.V. kann den Startschuss für das Projekt „Biosphärendrehscheiben - Rahmenkonzept mit Standortanalysen und Ideenwettbewerb“ geben. Die entsprechenden Förderbescheide der LEADER-Förderstelle und der Regierung von Oberbayern liegen nunmehr vor.

Landrat Georg Grabner freut sich über die mit 90 Prozent überdurchschnittlich hohe Förderquote für das Projekt: „Die intensive und langwierige Vorbereitungszeit für die Projektantragstellung hat sich gelohnt. Nun können wir mit dem Vergabeverfahren loslegen. Ab April werden die eigentlichen Arbeiten für die Rahmenkonzepterstellung beginnen.“

Dabei werden in einem intensiven Analyseprozess zusammen mit den Gemeinden des Berchtesgadener Landes geeignete Standorte für sogenannte „Biosphärendrehscheiben“ erarbeitet. Diese Standorte sollen dann später in der Umsetzungsphase zu attraktiven Informations- und Erlebniseinrichtungen werden.

„Damit werden im Berchtesgadener Land auch die Bewusstseinsbildung hinsichtlich nachhaltiger Lebens- und Wirtschaftsweise und die regionale Wertschöpfung unterstützt“, hebt der Leiter der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Dr. Peter Loreth als Vertreter der Regierung von Oberbayern hervor.

Das Berchtesgadener Land weist viele Aspekte und Themen in Bezug auf „nachhaltiges Wirtschaften“ auf. Grundgedanke der Biosphärendrehscheiben ist es, diese Themen nicht zentral in einer Ausstellung zusammen zu führen, sondern an den Orten zu präsentieren, wo sie am besten erklärt und verstanden werden können. Dabei werden aber die im Landkreis verteilten, dezentralen Einrichtungen zu einem stimmigen Netzwerk verknüpft.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser