Karitative Online-Auktion 

Ainringer bringt sagenhafte Motorsport-Exponate unter den Hammer

+
Achim Althammer (rechts), Organisator der karitativen Auktion am 4. Juli, freut sich, den gesamten Erlös der Lebenshilfe Berchtesgadener Land mit Geschäftsführer Dieter Schroll zur Verfügung stellen zu können.

Berchtesgadener Land - Möglichst viel Geld für die Lebenshilfe des Berchtesgadener Landes sammeln - so lautet das Ziel einer karitativen Online-Auktion am 4. Juli. 

„Ich hätte noch weitaus mehr Exponate bekommen und somit annehmen können“, sagt Achim Althammer. „Irgendwann war der Katalog jedoch im Druck, dann musste ich leider einen Schlussstrich ziehen“. Der Ainringer ist Organisator einer einzigartigen Auktion für den guten Zweck, die erzielten Erlöse kommen beeinträchtigen Menschen im Landkreis zugute – speziell den Bewohnern der Lebenshilfe Berchtesgadener Land: „Eine großartige Sache für uns, kaum in Worte zu fassen und so viel wert“, freut sich Geschäftsführer Dieter Schroll auf die Versteigerung am Samstag, 4. Juli. In Corona-Zeiten kann diese nur online durchgeführt werden. 


Achim Althammer kam die Idee aus zweierlei Gründen: Einmal die Absage seines Edelweiß- Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden (verschoben auf 2021/wir berichteten) – ich wollte aber dennoch Geld für die Lebenshilfe generieren, also Spenden sammeln –, und einmal, weil die Virus-Pandemie gerade für die Menschen mit Behinderungen schwere Einschnitte im Lebensalltag bedeutete: „Wochenlang durften sie die Heime und teilweise nicht einmal ihre Zimmer verlassen“, so der 60-Jährige besorgt. 

Alle 17 motorsportlichen Exponate, die er von Firmen, Unternehmen, ehemaligen Motorsportlern und Privatpersonen kostenfrei für die Auktion erhielt, sind aktuell im Hans- Peter Porsche Traumwerk in Aufham ausgestellt und können dort besichtigt werden – Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag jeweils von 9 bis 17.30 Uhr. Die Besucher sehen Gemälde, Plakate, Grafiken und Zeichnungen mit Autogrammen, unter anderem von Walter Röhrl und Hans-Joachim Stuck: Von den beiden Motorsport-Legenden gibt es zudem speziell angefertigte Zeichnungen. Dazu zwei BMW-M1-Hauben und eine ganz besondere von Porsche: Auf dieser gratulierten 80 prominente Piloten der Zuffenhausener Motorsport- Schmiede sowie Persönlichkeiten aus ganz Europa mit ihren Unterschriften Prof. Dr. h.c. Ing. Ferry Porsche zum 80. Geburtstag – Spaniens König Juan Carlos, Rennfahrer Jackie Ickx, Starpianist Justus Frantz, Walter Röhrl oder der in diesem Jahr im Alter von 90 Jahren verstorbene Stirling Moss.


„Handfeste Stücke“

Dazu gibt’s noch „handfesteres“ mit einem Land-Rover LR 88/OP von 1973, einer noch unbenutzten Buell XBRR Werksrennmaschine von 2006 mit strammen 150 PS oder eine Harley Davidson F von 1922 mit Drei-Gang-Getriebe und Trittstarter. Bis 1960 war das grüne Schmuckstück in Italien zugelassen. Zustand: „Nahezu im unberührten Originalzustand“, sagt Althammer. 

Startpreis am 4. Juli: 18.000 Euro. Am Ende der Versteigerung warten ganz besondere Höhepunkte, echte Live-Erlebnisse: Eine „herzhafte“ Co.-Piloten-Fahrt beim zweimaligen Rallye-Weltmeister Walter Röhrl am 25. September 2021 im Rahmen des Roßfeld-Bergpreises in Berchtesgaden, verbunden mit einem Wohlfühl-Wochenende im Hotel Kempinski und VIP-Tickets für zwei Personen. Zweitens ein ganzer Tag mit dem früheren Formel 1-Piloten „Strietzel“ Stuck auf dem Salzburgring am 13. August dieses Jahres. 

Während sich zahlreiche Stücke der Auktion im fünfstelligen Euro-Bereich bewegen, verspricht Organisator Achim Althammer: „Jeder kann etwas finden, wir haben natürlich auch günstigere Exponate ab 40 Euro für den kleineren Geldbeutel“. Die ersteigerten „Stuck- Preise“ wird der Organisator aus Ainring zusammen mit dem ehemaligen Rennfahrer, der in Österreich lebt, persönlich im Traumwerk in Anger überreichen. Aufgrund der großen Spenden-Resonanz „befürchtet“ Althammer schmunzelnd, dass es 2021 eine weitere Auktion dieser Art geben wird. Dann vielleicht wieder mit echten zwischenmenschlichen Kontakten und nicht nur visuell im Internet.

21.000 Klicks

Der Großteil der erzielten Erlöse ist zweckgebunden und wird komplett für verschiedene Freizeit- und Urlaubsangebote der Lebenshilfe BGL im Jahr 2021 verwendet – „ohne Abzüge und Gebühren, weil alle Beteiligten unentgeltlich mithelfen“, informiert Althammer. Er geht von einem großen Erfolg aus, da einige Exponate – die auch online einzusehen sind – bereits bis zu 21.000 Mal (Röhrl-Kunstdruck) angeklickt wurden. Dieter Schroll will einen Teil des Geldes für das besondere Angebot des „therapeutischen Reitens“ einsetzen. 

Die Online-Versteigerung führt das renommierte Auktionshaus Lankes in Döhlau (Oberfranken) am 4. Juli ab 11 Uhr durch. Sie wird von Martin Utberg („Top Speed TV“) moderiert. Alle Informationen, einen Print-Katalog und die Registrierungsmöglichkeit gibt es unter www.lankes-auktionen.com. Ge- und ersteigert wird per Mausklick oder telefonisch. Vorab-Angebote können schriftlich abgegeben werden. Wer nicht mitsteigern möchte, kann die Auktion dennoch mitverfolgen, sofern er sich – kostenfrei und unverbindlich – anmeldet. 

– bit

Kommentare