Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Abschluss der großen Helferschulung 2018

+
Intensives Arbeiten beim Aufbaumodul "Menschen mit Behinderung", das von der Lebenshilfe Berchtesgadener Land gestaltet wurde

Berchtesgadener Land - Mit der Zertifikatsverleihung fand das letzte Modul der großen Helferschulung 2018 seinen Abschluss.

Unter der Leitung der Seniorenbeauftragten für den Landkreis, Barbara Müller, und in Kooperation mit allen im Landkreis dazu tätigen Organisationen wurde die Schulung landkreisweit angeboten. Die Schulungsreihe umfasste insgesamt 80 Stunden: 20 Stunden zum Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, 20 Stunden zu hauswirtschaftlichen Inhalten, 20 Stunden zum Thema Demenz und 20 Stunden zum Thema Unterstützung von Menschen mit Behinderung. In 2019 findet die Schulungsreihe erneut statt, Anmeldungen sind jetzt möglich.

Die Schulung richtet sich an Helferinnen und Helfer, die sich, in unterschiedlichen Formen und in Anbindung an eine Organisation, für andere engagieren möchten. Dabei sind verschiedene Einsätze möglich: Als ehrenamtliche Helfer für Menschen mit Demenz gehen die Helfer zu demenziell Erkrankten nach Hause, betreuen sie und entlasten so gleichzeitig die pflegenden Angehörigen. Oder sie engagieren sich zusammen mit einer Fachkraft und weiteren Ehrenamtlichen in einem sogenannten Demenzcafé, wo an einzelnen Nachmittagen demenziell Erkrankte liebevoll unterhalten werden.

Als Helfer im Bereich haushaltsnaher Dienste erleichtern sie den Alltag älterer Menschen, etwa durch Begleitung zum Arzt, zum Einkaufen oder einfach durch einen regelmäßigen Besuch. So schaffen die Helfer ein Mehr an Lebensqualität für ihre älteren Mitbürger. Die Helfer sind ebenso eine wichtige Unterstützung für Menschen mit Behinderung und deren Familien.

Helferschulung 2019

Damit die Helfer auf diese anspruchsvollen Aufgaben gut vorbereitet sind, werden sie anhand der Schulungsreihe umfassend geschult. Grundlage der Schulung ist das Basismodul

"Umgang mit pflegebedürftigen Menschen"

, je nach Interessenschwerpunkt können ein oder mehrere Aufbaumodule zu den Themen

"Demenz"

,

"Hauswirtschaftliche Inhalte"

oder

"Menschen mit Behinderung"

gewählt werden. Geschult wird auf der Basis des Curriculums der Alzheimergesellschaft Landesverband Bayern und der Lebenshilfe Berchtesgadener Land. Dabei stellen die beteiligten Organisationen selbst einen Großteil der Referenten, wodurch die Schulung sehr abwechslungsreich und praxisnah gestaltet ist.

Wer Interesse an der Schulung hat, kann sich gerne an die Ansprechpartner bei den beteiligten Organisationen wenden:

  • Alzheimergesellschaft BGL-TS Roswitha Moderegger Telefon: 08652 978042 E-Mail: alzheimerbgl@web.de
  • Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband BGL Evi Ksoll Telefon: 08651 9590 15 E-Mail: ksoll@kvbgl.brk.de
  • Begleitung von Menschen Heike Sänger Telefon: 08654 494431 E-Mail: verein@bvm-bgl.de
  • Caritas Pflegedienst BGL Ulla Sorré Telefon: 08651 7169 17 E-Mail: ulla.sorre@caritasmuenchen.de
  • Diakoniestation Freilassing Andrea Fischer Telefon: 08654 9900 E-Mail: dsf@diakonie-traunstein.de
  • Diakoniestation Berchtesgaden Annette Brieden Telefon: 08652 5264 E-Mail: diakonie-bgd@t-online.de
  • Engel in Zivil Heike Kalweit Telefon: 08651 90 80 853 E-Mail: enzi.hilfe@yahoo.de
  • Generationenbund BGL Marie-Luise Thierauf Telefon: 08656 98 94 500 E-Mail: info@generationenbund-bgl.de
  • Lebenshilfe BGL Brigitte Maier-Koch Telefon: 08666 9882 0 E-Mail: info@lebenshilfe-bgl.de
  • Seniorengemeinschaft BGL-Süd Magdalena Homberg Telefon: 08652 9776815 E-Mail: info@seniorengemeinschaft-bgl.de
  • Projektleiterin im Landratsamt: Caroline Puhlmann Telefon: 98651 773 885 E-Mail: caroline.puhlmann@lra-bgl.de

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT