Pressemitteilung Gebirgsjägerbataillon 232

Absage der Kriegsgräbersammlung durch die Bundeswehr

Berchtesgadener Land - Das Gebirgsjägerbataillon 232 teilt mit, dass heuer die traditionelle Spendensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durch Angehörige des Bataillons aufgrund der Covid-19-Lage und der damit ergangenen Allgemeinverfügung nicht stattfinden kann.

Dies betrifft alle Haus-, Straßen- und Friedhofssammlungen in den fünf Talgemeinden des südlichen Landkreises.


Die wichtige Friedensarbeit des Volksbundes benötigt trotzdem Spenden aus der Bevölkerung. Daher wird die Bevölkerung gebeten, direkt an den Volksbund Bezirksverband Oberbayern zu spenden. Alle Spenden bis zum 31.12.2020 mit dem Verwendungszweck: „Berchtesgadener Land“ werden regional/lokal zugerechnet. Auf Wunsch wird eine Spendenquittung zugesandt.

Das Spendenkonto lautet: Inhaber: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. - IBAN: DE82 7002 0270 0041 1320 00 - BIC: HYVEDEMMXXX - Bank: HypoVereinsbank München - Verwendungszweck: Berchtesgadener Land


Zum Gedenken am Volkstrauertag, 15. November 2020, wird das Gebirgsjägerbataillon 232 in den Gemeinden wie gewohnt Trauerkränze stiften und jeweils mit einer kleinen Abordnung teilnehmen.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbataillon 232

Rubriklistenbild: © picture alliance/Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentare