Durch regelmäßige Kontrollen bestätigt

Heimische Badessen haben gute Wasserqualität

Berchtesgadener Land - Alle drei Badeseen im Landkreis erreichen gute Werte bei den Proben. Vor allem nach einer Sorte Keime wird bei denTests gesucht.

Alle drei Badeseen im Landkreis Berchtesgadener Land haben mittlerweile angenehme Badetemperaturen erreicht und werden von vielen Badegästen besucht. Wichtig ist die Wasserqualität, die vom Landratsamt (Gesundheitsamt) regelmäßig überprüft wird.

Das Gesundheitsamt überwacht die Badewasserqualität während der Saison in regelmäßigen Abständen. So wird die Badewasserqualität der EU-Badegewässer Abtsdorfer See, Höglwörther See und Thumsee monatlich überprüft. Der Au-See bei Freilassing wird bei entsprechender Wassertemperatur beprobt. 

Untersucht wird vor allem auf Fäkalkeime (Colibakterien), die ein wichtiger Indikator für die Belastung des Badewassers sind. Zusätzlich werden pH-Wert, Sichttiefe und chemische Einflüsse bewertet, denn die wichtigste Voraussetzung für ungetrübte Badefreuden ist eine einwandfreie hygienische Beschaffenheit des Wassers. 


Die Untersuchungen im Jahr 2017 haben die guten Befunde der vergangenen Jahre erneut bestätigt. Es wurden nicht einmal die geltenden Leitwerte erreicht. Von Grenzwerten blieben die Zahlen weit entfernt. 


Alle Untersuchungsergebnisse und die Bewertung der Wasserqualität der Badeseen werden vom Gesundheitsamt aktuell auf der Website des Landratsamts unter www.lra-bgl.de veröffentlicht.

Darüber hinaus sind dort viele weitere Informationen über die Badeseen und die Schwimmbäder im Landkreis Berchtesgadener Land zu finden.

Pressemitteilung des Landratsamtes Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser