Kofler kämpft für Gleichberechtigung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bärbel Kofler will altmodische Verhaltensweisen ausschalten.

Berlin/Berchtesgadener Land - Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler unterstützt die Aktion „Gleichstellung jetzt!“ der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

Die Arbeitsgemeinschaft hatte beim SPD-Bundesparteitag in Berlin einen Stand aufgestellt. Dort konnten Unterstützer demonstrativ an einem Fernseher das „Programm von gestern abschalten“ und sich für eine moderne Gleichstellungspolitik einsetzen. Kofler unterstützt die Kampagne mit Nachdruck.

Das Aktionsprogramm „Gleichstellung jetzt!“ nimmt alle Politik- und Gesellschaftsfelder in den Blick, um die bestehenden Barrieren für Frauen zu beseitigen und die überholten Rollenmuster endlich zu überwinden. Gleicher Berufszugang, existenzsichernde Erwerbsarbeit für Männer und für Frauen, gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit, gleiche Aufstiegs- und Karrierechancen, gleiche Möglichkeiten für berufliche Weiterqualifizierung, paritätische Besetzung von Führungspositionen und Aufsichtsgremien und eine geschlechtergerechte Besteuerung - das sind neben einem Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung und an den Lebensphasen orientierten Arbeitszeitmodellen die Grundvoraussetzung dafür, dass Frauen und Männer sich im Beruf verwirklichen und sich gleichzeitig partnerschaftlich der familiären Sorge widmen können.

Diese Forderungen liegen auch Bärbel Kofler am Herzen: „Gleichberechtigung muss zur Gleichbehandlung und tatsächlichen Gleichstellung führen.“

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser