Müde, aber glücklich

+
Bis auf 1739 Meter waren die Ferienkinder im Lattengebirge geklettert.

Bad Reichenhall - Eine Gruppe Kinder ist beim Ferienprogramm der Stadt Bad Reichenhall durchs Lattengebirge gewandert.

Die Bergwacht brachte bei der Wanderung den Kindern die Schönheit der heimischen Natur und Bergwelt näher.

Mit der Seilbahn fuhr die Wandergruppe von Bad Reichenhall aus auf den Predigtstuhl, wo sich die Ferienkinder und die Bergwachtmänner in der Schlegelmulde sammelten und in Richtung Hochschlegel starteten.

Bei der ersten Brotzeit wurden den Kindern die Aufgaben der Bergwacht im Bergrettungsdienst und Naturschutz erklärt, bevor die Wanderung in Richtung des Karkopfes weiterging, der mit 1739 Metern der höchste Gipfel im Lattengebirge ist. Am Ziel konnten sich alle Teilnehmer ins Gipfelbuch eintragen und bei schönstem Wetter einen Rundblick auf die umliegenden Berge genießen.

Wanderung durchs Lattengebirge

Danach führte der Weg über den Grat in Richtung Törlkopf und zur Bergwachthütte in der Törlschneid, wo nochmals eine Rast eingelegt wurde. Müde aber glücklich wieder im Tal zurück zeigten sich die Kinder und auch die Betreuer der Bergwacht begeistert vom erlebnisreichen Tag und freuten sich schon auf das nächste Ferienprogramm im kommenden Jahr.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser