Jugend im BGL mobil

+
v.l. Hr. Heidl, Hr. Reischl, Hr. Eberherr, Hr. Schatz, Hr. Feil, Hr. Grünäugl, Hr. Wick, Fr. Richter, Hr. Richter, Hr. Schmitt, Hr. Datz, Hr. Schuchmann, Hr. Perwein, Hr. Gloss, Hr. Neiber, Hr. Bechtel, und Hr. Mayer.

Bad Reichenhall - Jugendliche wollen frei sein, unterwegs sein, mobil sein. Das Landratsamt Berchtesgadener Land möchte in Kooperation mit den Verkehrsbetrieben im Landkreis die Mobilität der Jugendlichen weiter unterstützen.

Die „Jugendcard BGL“ wird voraussichtlich im Juni 2010 präsentiert und zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Eine persönliche Jugendkarte für alle von 14 bis 26 Jahren im Berchtesgadener Land
  • Altersnachweis im Sinne des Jugendschutzgesetzes mit Lichtbild
  • Eine Vorteilskarte, die geldwerte Vorteile beim regionalen Einkauf und Ermäßigungen für möglichst viele Freizeitangebote bietet

Ein wichtiges Merkmal der „Jugendcard“ ist ihre Funktion als Jugend-Vorteilskarte, die das vielfältige regionale Angebot darstellt und vernetzt. Abgestimmt auf die jeweilige Altersgruppe und den persönlichen Interessen des Jugendlichen bietet die „Jugendcard“ somit attraktive Vorteile, die in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Kommunen, dem Landkreis, den Unternehmen, der Wirtschaftsförderung, den Tourismusverbänden und weiteren Netzwerken laufend ergänzt werden.

Darüber hinaus wird eine interaktive Jugendplattform eingerichtet. Diese Plattform ist ein attraktives, jugendgemäß gestaltetes Portal im Internet mit starkem regionalem Bezug. Ziel ist es, junge Menschen im Alter von 14 bis 26 Jahren dialogaktiv zu erreichen, gegenseitigen Informationsfluss zu ermöglichen und in Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft Jugendliche bestmöglich zu fördern und zu unterstützen. Die Projektleitung haben Hr. Klemens Mayer und Hr. Stefan Neiber vom Landratsamt Berchtesgadener Land inne.

Die Schwerpunktbereiche der Jugendplattform/Jugendcard BGL umfassen unter anderem die Themen Kultur, Freizeit, Vereine, Schule& Ausbildung, Hilfe, Kontaktbörse, Vorteilswelt und Mobilität.

11 Vertreter und eine Vertreterin der Verkehrsbetriebe im Landkreis trafen sich aus diesem Anlass mit den Projektverantwortlichen im Landratsamt Berchtesgadener Land, um über das Thema Mobilität für Jugendliche zu diskutieren. Die anwesenden Personen bekundeten allesamt zur Attraktivitätssteigerung der bestehenden Angebote im öffentlichen Nahverkehr beizutragen und das Schwerpunktthema Mobilität zu unterstützen. Der Prozessfahrplan für die Kooperation sieht zwei weitere Arbeitstreffen vor, wo die Angebote für die Jugendlichen im Landkreis konkretisiert werden.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser