Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Innkanal Waldkraiburg

Hund greift plötzlich Joggerin an - Besitzerin schaut tatenlos zu

Waldkraiburg - Ganz unvermittelt griff am Sonntag (19. Juli) ein Schäferhund eine Joggerin am Innkanal an. Die Besitzerin des Tieres schritt nicht ein.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 19.07.2020, war eine 43-jährige Waldkraiburgerin zum Joggen am Innkanal auf Höhe von St. Erasmus unterwegs. 

Als sie sich einem relativ großem Hund von hinten näherte, drehte sich dieser um und griff die Joggerin unvermittelt an. Er biss ihr in den Unterarm, sprang ihr auf den Rücken und kratzte sie am rechten Unterschenkel. 

Die Hundehalterin, eine 53-jährige Frau aus Gars am Inn schritt während des gesamten Vorfalls nicht ein. Erst durch das laute Schreien der Joggerin ließ der Hund schließlich von ihr ab. 

Bei dem schwarz-braunen Tier handelt es sich wohl um einen altdeutschen Schäferhund. Die Frau begab sich dann zur Abklärung der Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen die Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare