Hausabriss als Vorbereitung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Toni Haager

Bad Reichenhall - Am Sonntag startet die BR-Radltour in Bad Reichenhall: BGLand24 hat vorab zwei der Mitradler getroffen - Toni Haager und Sepp Rochart aus Marzoll.

Toni Haager und Sepp Rochart, beide aus Marzoll, gehen mit unterschiedlichen Vorzeichen an den Start: Während Haager zum ersten Mal dabei ist, sich aber dennoch auf seinem Rad zu Hause fühlt, ist Rochart inklusive BR-Schiffsradltour (Nizza – Istanbul) bereits zum siebten Mal dabei und demnach mit allen Tour-Wassern gewaschen.

Obwohl Sepp Rochart bereits in Rente ist, stören wir ihn bei der Arbeit, als der 67-Jährige gerade dabei hilft, ein Haus abzureißen: „Das richtige Training für die Tour“, lacht der ehemalige Werkzeugmacher und Zoll-Hausmeister. Er freut sich vor allem darauf, ab Sonntag wieder ein paar neue Ecken Bayerns kennenzulernen. Die erste Etappe zwischen Bad Reichenhall und Trostberg kennt er natürlich, ab Montag wird’s dann für ihn richtig interessant. Rochart gefällt das Gemeinschaftsgefühl während der BR-Radlwoche und „dass unter den über 1.000 Teilnehmern keine Ellenbogenmentalität aufkommt“.

Ein paar Häuser weiter ist Kfz-Mechaniker und Landwirt Toni Haager daheim, seit kurzem ebenfalls im Ruhestand. Er ist gern in den Bergen unterwegs, doch das Radlfahren ist seine Leidenschaft. Das weiße Mountainbike steht startklar im Hof des landwirtschaftlichen Anwesens. „Ich freu mich auf die Tour und finde es praktisch, dass sie vor der Haustüre beginnt“. Haager strampelt pro Jahr rund 3.000 Kilometer runter, die sechs Etappen mit rund 540 Kilometern zwischen der Kurstadt und Gunzenhausen sollte er also locker absolvieren können. Dreimal radelte Haager beispielsweise bereits nach Rom, zweimal nach Assisi, mit dem Alpenverein vom Gardasee zurück ins Berchtesgadener Land...

Warum fahren die beiden mit? Toni Haager, der mit Spezl Leo Schwarz aus Bischofswiesen teilnimmt, geht es in erster Linie um die „körperliche Ertüchtigung, die Kameradschaft und das gesellschaftliche Miteinander, wenn man am Abend zusammensitzt. Die Zufriedenheit über das, was man geleistet hat, ist dann umso schöner“, so Haager. Prämissen, die auch Kollege Sepp Rochart schätzt. Die Gelegenheit, 1.198 Gleichgesinnte kennenzulernen, nehmen sie gerne mit.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser