Grüne ziehen Bilanz

Im Berchtesgadener Land sehen sich die Grünen auf dem richtigen Weg.

Berchtesgadener Land - Der Kreisvorstand der Grünen im Berchtesgadener Land ist mit dem Europawahl-Ergebnis zufrieden.

„Zum zweiten mal nach der Landtagswahl den zweiten Platz zu erreichen ist hervorragend“, meinte der stellvertretende Kreisvorsitzende Bernhard Zimmer. Im Vergleich zur Europawahl 2004 habe man das Ergebnis weiter steigern können. Er sehe dieses Ergebnis vor allem als Bestätigung für den Kurs der Grünen.

Mit ihrem Einsatz für eine ökologische Umgestaltung der Industriegesellschaft befänden sich Die Grünen gerade in Zeiten wirtschaftlicher Krisen auf dem richtigen inhaltlichen Weg. Auch im Kampf für die Wende in der Energiepolitik hätten Die Grünen aufzeigen können, dass sich Ökologie und Ökonomie versöhnen ließen.

Kritisch merkte Zimmer zum Ergebnis der Grünen bei der Europawahl an, dass der Abstand zur CSU noch groß sei. „Hier gibt es für uns noch Luft nach oben“, so Pidings dritter Bürgermeister. Im Vergleich zur Europawahl hätten Die Grünen ihr Ergebnis aber mehr als verdoppelt.

Im Hinblick auf die Bundestagswahl kündigte Grünen-Kreisvorsitzender Franz Eder an, dass der Grünen-Kreisverband seine Aktivitäten noch verstärken wolle. Neben dem Thema Energiewende wolle man weiter gezielt das Thema Gentechnik in der Landwirtschaft ansprechen. Auch das Thema Ausbau der A 8 werde man im Bundestagswahlkampf weiter ansprechen.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser