Großeinsatz wegen Missverständnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - „Junges Mädchen in die Saalach gefallen“ - so lautete eine Notrufmeldung, die am Mittwochnachmittag bei der Bad Reichenhaller Polizei einging.

Sofort nach dem Eingang des Notrufs machten sich die Polizei, die Feuerwehr Bad Reichenhall sowie die umliegenden Feuerwehren, die Wasserwacht und das Bayerisch Rote Kreuz auf an die Saalach - umsonst, wie sich herausstellen sollte.

Alles ein Missverständnis

Der Notrufmelder, ein ortsunkundiger 23-jähriger Mann aus Innsbruck, war mit seiner 23-jährigen Bekannten aus Bad Reichenhall am Saalachufer beim Baden. Nach einer kleinen Meinungsverschiedenheit hatte der Mann dann nicht mitbekommen, dass sich seine Bekannte wieder auf den Nachhauseweg gemacht hatte. Da sie kurz zuvor noch im Wasser war und er sie nicht mehr sah, befürchtete er das Schlimmste und wählte die Notrufnummer.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser