Gleitschirmflieger am Predigtstuhl abgestürzt

+

Bad Reichenhall - Ein 51-jähriger Gleitschirmflieger ist am Freitagvormittag am Predigtstuhl aus mehreren Metern Höhe auf die ehemalige Waldabfahrt abgestürzt und hat sich schwer am Bein verletzt.

Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger sowie die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgten den Bruchpiloten und flogen ihn anschließend per Rettungstau ins Tal.

Paragleiter stürzt am Predigtstuhl ab

Den bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Reichenhall zufolge war der Einheimische aus mehreren Metern Höhe abgestürzt, wobei er sich unter anderem schwer am Bein verletzte. Per Handy setzte er noch selbst einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin gegen 10.55 Uhr den Bergwacht-Einsatzleiter, der neben den Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger auch den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ anforderte. Nach einer Zwischenlandung in der Reichenhaller Kaserne setzte der Pilot den Notarzt und zwei Bergwacht-Luftretter im Schwebeflug an der Einsatzstelle ab.

Nach medizinischer Erstversorgung konnte der Verletzte im Luftrettungssack gesichert zusammen mit dem Arzt am Tau ins Tal geflogen werden. Im Anschluss holte die Besatzung noch die beiden Bergwachtmänner und den geborgenen Gleitschirm am Berg ab. Der Verletzte musste zur weiteren Behandlung zum Klinikum Traunstein geflogen werden. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall waren zur Ermittlung der Absturzursache vor Ort. Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht waren rund zwei Stunden lang gefordert.

Pressemeldung brk

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser