Zu Gast bei der Olympiadebatte

+
Die Besucher aus dem Berchtesgadener Land auf der Haupttreppe im Maximilianeum. In der Mitte: Adelheid Rupp, MdL

München - Ein Gespür für den richtigen Zeitpunkt hat eine Besuchergruppe aus dem Berchtesgadener Land bewiesen, die in der vergangenen Woche im Bayerischen Landtag zu Gast war.

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Adelheid Rupp besuchten Mitglieder von AWO, VdK und SPD aus dem Landkreis das Maximilianeum und konnten dort die Debatte im Plenum über die Olympiabewerbung 2018 mitverfolgen. Trotz Bauarbeiten auf der Bahnstrecke trafen die Besucher aus dem Landkreis, die vom SPD-Kreisvorsitzenden Roman Niederberger begleitet wurden, pünktlich an der Pforte des Maximilianeums ein, wo sie von einem Mitarbeiter der Landtagsverwaltung in Empfang genommen wurden.

Nach dem Weg über den roten Teppich der Haupttreppe inklusive Fototermin konnten die Gäste sich zunächst bei einem halbstündigen Film über die Arbeit der Landtagsabgeordneten informieren. Anschließend hatten die Teilnehmer Gelegenheit, diese Arbeit auf der Besuchertribüne des Landtags auch hautnah mitzuverfolgen. Nachdem sie die Abstimmung über Anträge zur Unterbringung von Flüchtlingen im Freistaat verfolgt hatten, kam ein für die Region sehr spannendes Thema zur Sprache: die gemeinsame Bewerbung von München, Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018.

Nachdem der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei Staatsminister Siegfried Schneider von der CSU die Debatte mit einem klaren Bekenntnis für die Bewerbung eröffnet hatte, ergriff für die SPD-Fraktion die Münchner Abgeordnete Diana Stachowitz das Wort und betonte den Einsatz der Sozialdemokraten für Olympische Spiele, die strengen sozialen und ökologischen Kriterien genügen. Den Wortlaut der Rede von Diana Stachowitz kann man ab sofort auf der Internetseite des SPD-Kreisverbandes www.spd-bgl.de nachlesen.

Die Verpflegung der Abgeordneten konnten die Besucher anschließend selbst in der Kantine des Bayerischen Landtags kennenlernen. Dort trafen sie sich zum Abendessen und Gespräch mit Adelheid Rupp, die als Betreuungsabgeordnete der SPD für das Berchtesgadener Land zu dem Besuch eingeladen hatten. Sie stellte Ihre Tätigkeit im Landtag dar und beantwortete Fragen zu den Bezügen der Abgeordneten und ihrem typischen Tagesablauf.

Vom Güterterminal in Teisendorf über die Bahnstrecke München-Mühldorf-Freilassing bis zu Petitionen aus dem Landkreis erstreckten sich die Themen, über die in der Landtagskantine diskutiert wurde. „Wir haben mit Adelheid Rupp eine kompetente Ansprechpartnerin, die unsere Belange in München mit vollem Engagement vertritt“, gab zum Abschluss der SPD-Kreisgeschäftsführer Günter Wolf die Stimmung der Besucher wieder.

Bei dem langen Rückweg mit der Regionalbahn über Mühldorf wurde die Olympiabewerbung 2018 noch heiß zwischen den Teilnehmern der Landtagsfahrt diskutiert. Einig war man sich darin, dass der Ausflug in den Bayerischen Landtag hochinteressant war und für alle Besucher neue Einblicke in die politische Arbeit eröffnet hat.

Pressemitteilung SPD BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser