Fünf Kilometer zum Genießen

+

Bad Reichenhall - Das Motto des Rupertusthermen-Lauf ist von Anfang an: "Laufen macht Spaß, es ist gesund und ein Sport für Jedermann."

- So der Reichenhaller TSV Vorstand Sepp Dennerl.

Natürlich sei die Veranstaltung ein Event, bei dem es auch um schnelle Zeiten, packende Duelle und den Sieg geht. Der Rupertusthermen-Lauf ist aber genauso ein Bewerb für Hobbyläufer, für Einsteiger und für alle diejenigen, die einfach Freude an der Bewegung haben. Mit der 5-Kilometer-Strecke und dem neuen Angebot für „Nordic Walker“, wollen die Organisatoren vom TSV ganz gezielt diejenigen ansprechen, die sich sonst bei Laufwettbewerben nicht so recht an den Start trauen. „Die 5-Kilometerdistanz kann jeder schaffen, der ein bisschen trainiert ist“, sagt Mitorganisator Martin Dufter. Zumal es nicht verboten sei, zwischendrin einfach ein paar Schritte zu gehen. „In unserer Gegend ist es schwer, Leute die nur hobbymäßig laufen, für einen Start zu begeistern. Viele haben Hemmungen oder Angst sich zu blamieren“, weiß er aus zahlreichen Überzeugungsgesprächen.

Wenn dann aber erstmal der innere Schweinehund überwunden wurde, seien hinterher die Begeisterung und der Stolz auf sich selbst umso größer. „Wir haben schon Freunde, ganze Familien oder Firmenabteilungen gehabt, die die Strecke zusammengelaufen sind. Die haben unterwegs geratscht und gelacht und wirklich Spaß gehabt“, erzählt Dufter. Auch Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner und seine Ehefrau Anna sind Stammläufer auf der kurzen Strecke und bereits angemeldet. Sepp Dennerl will diesmal selbst mit gutem Beispiel vorangehen und steht auch schon auf der Startliste. Beide treten für die Mannschaft der Stadt Bad Reichenhall an, insgesamt stellt das Team insgesamt zehn Teilnehmer. Am Samstag den 28. August werden die 5-Kilometer-Läufer und die „Nordic Walker“ gleich hinter dem 10-Kilometer-Startfeld um 15:40 Uhr ins Rennen gehen. Der Kinderlauf wird bereits um 13:30 Uhr starten und der Halbmarathon um 15:30 Uhr. Von der Friedrich-Ebert-Allee vor der Therme führt der Weg zunächst für alle über die Weiß-, Pechmann-, Goethe- und Kurfürstenstraße zur Fußgängerunterführung der B 21 und weiter zur Kretabrücke. Hier biegen die kurzen Distanzläufer und die „Nordic Walker“ rechts ab, laufen an der Kaserne vorbei, durch die Nonner Au und über den Nonner Steg. Am Skaterplatz dürfen die 5-Kilometerläufer bereits ins Ziel sprinten, während die 10-Kilometer-Starter noch eine Schleife Richtung Staufenbrücke zurücklegen müssen. Im Ziel bekommen alle Teilnehmer der 5-Kilometer und die Walker sofort eine Medaille um den Hals gehängt. Ihre Zeit wird zwar gestoppt, die Ergebnislisten aber nur alphabetisch geführt. Hier ist jeder, der ins Ziel kommt ein Sieger. Nächste Woche sollen die Streckenmarkierungen eingerichtet werden, dann können alle Distanzen des Rupertusthermen-Laufes schon mal auf eigene Faust abgelaufen werden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter www.rupertusthermen-lauf.de. Meldungen mit Überweisung des Startgeldes werden bis zum 24. August entgegengenommen. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind zwar möglich, allerdings wird je nach Strecke eine zusätzliche Gebühr zwischen zwei und fünf Euro erhoben.

Kathrin Thoma-Bregar

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser