Freilassing, Bad Reichenhall: Keine Probleme

Trotz Corona-Krise: Freie Fahrt über die Grenze für die Rettung

Freilassing/Bad Reichenhall - Eigentlich sind die Grenzen zwischen Österreich und Deutschland dicht. Für das Bayerische Rote Kreuz sind sie noch offen. Bei Blaulichtfahrten werden sie ohne Anhalten durchgelassen. 

Keine Probleme meldet das Bayerische Rote Kreuz bei Rettungstransporten über die Grenze nach der Einführung der strengen Corona-Einreisekontrollen durch Österreich, "bisher haben wir da noch keine Schwierigkeiten gehabt", so der BRK-Sprecher im Landkreis, Markus Leitner. 


Alle offenen Grenzübergänge wie Saalbrücke bei Freilassing oder die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf, sowie Walserberg-Autobahn werden bei Bedarf genutzt. Im Blaulichteinsatz werden die Fahrzeuge ohne Anhalten durchgelassen, das gilt auch für das österreichische Rote Kreuz auf der Fahrt durch das Kleine Deutsche Eck. Bei Patientenfahrten, also bei Krankentransporten und Behindertenfahrten gibt es ebenflals keine Probleme.

Im Grenznahen Bereich haben viele Großgmainer das Essen aus Bad Reichenhall bekommen, "das geht derzeit nicht, aber das Rote Kreuz Salzburg hat die Versorgung übernommen", so Leitner. 

hud

Rubriklistenbild: © Michael Hudelist

Kommentare