Fast 13 Tonnen Altkleider eingesammelt

+

Landkreis – Fast 13 Tonnen Altkleider haben die ehrenamtlichen Helfer der BRK-Bereitschaften und des Jugendrotkreuzes im November bei zwei Altkleidersammlungen im südlichen und mittleren Landkreis zusammengetragen.

Die Zahl wurde nun durch die Weiterverwertungsfirma offiziell bestätigt.

Erstmals fand am 27. November auch im südlichen Landkreis eine Altkleidersammlung des Roten Kreuzes statt, wobei die ehrenamtlichen Helfer sogar ihre erfahrenen Kollegen aus Bad Reichenhall übertrumpften: In Berchtesgaden, Bischofswiesen, Marktschellenberg, Ramsau und Schönau wurden innerhalb weniger Stunden über sieben Tonnen eingesammelt. „Das sind über 1300 Kilo mehr als am 7. November in Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain und Schneizlreuth“, freut sich Bereitschaftsleiter Walter Söldner.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es los: An den beiden Terminen waren jeweils rund 15 Freiwillige mehrere Stunden beschäftigt, um die Säcke entlang der Straßen auf Kleintransporter aufzuladen und zu einer zentralen Sammelstelle zu bringen. Mehrere lokale Unternehmen unterstützen die Rotkreuz-Helfer bereits seit mehreren Jahren durch kostenlose Bereitstellung von Transportfahrzeugen und einer Sammelhalle.

Die beiden BRK-Bereitschaftsleiter Florian Halter und Walter Söldner sind mit dem Ergebnis zufrieden und bedanken sich bei der örtlichen Bevölkerung für die vielen gespendeten Textilien, über deren Verkauf die umfangreichen Dienste auf lokaler Ebene mitfinanziert werden. „Es war super, dass alle die Säcke so vorbildlich verschlossen haben und so gut wie kein Müll dabei war“, lobt Söldner.

Schon seit vielen Jahren organisieren die BRK-Bereitschaften Altkleidersammlungen, um mit den Erlösen ihre ehrenamtliche Arbeit im Sanitäts-, Betreuungs- und Sozialdienst zu finanzieren. Die gesammelte Kleidung wird an eine Spezialfirma zur Wiederverwertung verkauft. Gut erhaltene Stücke werden in ärmere Länder exportiert, wo die Menschen aus finanziellen Gründen auf ein Angebot an günstiger Gebrauchtkleidung angewiesen sind. Stark beanspruchte Textilien, die sich nicht zur Weitergabe eignen, werden durch Faserrückgewinnung als Rohstoff für neue Produkte aufbereitet.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser