Neues Sport- und Familienbad kann gebaut werden

+
Die Bürger wollen ein Sport- und Familienbad an der Münchner Allee. Dort soll aber eine Fachhochschule entstehen.

Bad Reichenhall - Der Bauausschuss der Stadt Bad Reichenhall hat am Montag, 15. Juni, die Baugenehmigung für ein Sport- und Familienbad erteilt.

Das Bad soll an die bereits bestehende Rupertus Therme angeschlossen werden.

Für Oberbürgermeister Herbert Lackner war die Baugnehmigung eine reine Formalie. Das Bad sei ja schon seit mehrere Monate in der Planung und im Stadtrat im Gespräch gewesen. Jetzt gibt es das offizielle „Go“.

„Ich freu mich persönlich schon auf den Spatenstich am letzten Freitag im Juni. Herr Staatsminister Fahrenschon wird ihn persönlich vornehmen“, sagte der Oberbürgermeister gegenüber bgland24. Er ist sich sicher, dass viele Sportler, Schwimmer, Kinder, Soldaten und Rettungsschwimmer diesen Augenblick erseht haben.

Hier gibt es mehr Informationen zum Sport- und Familienbad

Gegen das neue Sport- und Familienbad an der Rupertus Therme gibt es einige Gegner. Sie wollen das Bad auf dem Gelände der eingestürzten Eishalle an der Münchner Allee errichten. Ein Bürgerentscheid gegen das neue Bad wurde für ungültig erklärt, da im Vorfeld nicht bekannt war, dass an der Münchner Allee eine Fachhochschule entstehen soll. Deshalb kann die Stadt das Bad jetzt doch an der Therme bauen.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser