OB-Kandidat: Offene Gesprächsrunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Der Oberbürgermeisterkandidat der FWG Martin Knabenreich lädt alle Reichenhaller zu Offenen Gesprächsrunden ein:

Zuhören, verstehen und gemeinsame Ideen entwickeln – mit dieser Formel lädt der Oberbürgermeisterkandidat der FWG Martin Knabenreich zu Offenen Gesprächsrunden ein.

Knabenreich stellte bei einem Pressegespräch seine Planungen für die nächsten Wochen vor.

Im Mittelpunkt der Gesprächsrunden stehen für Knabenreich ein gegenseitiges Kennenlernen und das gemeinsame Entwickeln von Vorstellungen und Ideen für die Zukunft der Stadt. „Die Ergebnisse dieser Gesprächen werden in unser Wahlprogramm für die bevorstehende OB-Wahl einfließen“, verspricht Knabenreich. Der FWG-Vorsitzende Friedrich Hötzendorfer ergänzt: „Wir gehen auch hier einen neuen Weg in Bad Reichenhall. Unser OB-Kandidat Martin Knabenreich steht für neue Ideen und ein vorurteilsfreies Herangehen an die Themen unserer Stadt!“.

Die Gesprächsrunden beschäftigen sich mit unterschiedlichen Themen und richten sich an alle Interessierten, unabhängig von Parteizugehörigkeiten.

Lesen Sie auch:

SPD will ebenfalls OB-Kandidaten aufstellen

FWG-Kandidat stellt sich vor

Neuer Oberbürgermeister ab März 2012

Weichenstellung für den Wahlkampf

Berliner will ins Rathaus

Zwölf kleine Bürgermeister-Kandidaten

FWG sucht Superbürgermeister

Allein im Oktober stehen sechs Termine an. Neben einer offenen „Caférunde“ stehen Bürgergespräche zu den Themen Sport, Energiewende, Verkehr und Umwelt, Stadtmarketing und bürgerschaftliches Engagement sowie Kur und Tourismus auf dem Programm. Bei den Bürgergesprächen werden unabhängige Experten in das jeweilige Themengebiet und die aktuellen Herausforderungen einführen. Anschließend stellen Martin Knabenreich und kompetente FWG-Mitglieder ihre Ideen vor und laden zu Diskussionsrunden ein. „Ich erhoffe mir dabei auch Kontroversen und neue Anregungen“, hofft Martin Knabenreich.

Mit den offenen Gesprächsrunden steigt Knabenreich in die zweite Vorbereitungsphase zum Wahlkampf ein. In den vergangenen drei Monaten führte der OB-Kandidat ein gutes Dutzend Kennenlern-Gespräche und legte gemeinsam mit einem Beirat der FWG die Schwerpunkte des Wahlkampfes fest. Dieses sollen nun bis zum Ende des Jahres inhaltlich vertieft werden.

Die Ergebnisse wollen Knabenreich und die FWG Anfang des Jahres vorstellen und damit dann in den eigentlichen Wahlkampf einsteigen. Knabenreich kündigt an: „Wir werden Ideen und Vorschläge für die Zukunft der Stadt nach vorne stellen und durch Inhalte überzeugen. Wir setzen auf Argumente und nicht auf Penetranz!“

Termine:

Samstag, 1. Oktober, 11:30 Uhr, Sportplatz Nonner Au: Bürgergespräch mit Vertretern von Sportvereinen.

Samstag, 1. Oktober, 16:00 Uhr, Café Kotter: Offenes Cafégespräch mit Martin Knabenreich

Freitag, 14. Oktober, 19:00 Uhr, Bürgerbräu: Bürgergespräch „Energiewende – was machen wir daraus?“

Donnerstag, 27. Oktober, 19:00 Uhr, Bürgerbräu: Bürgergespräch „Stadtmarketing, Außendarstellung der Stadt, der Mitmachbürger“

Donnerstag, 10. November, 19:00 Uhr, Bürgerbräu: Bürgergespräch „Kur und Tourismus“.

Donnerstag, 24. November, 19:00 Uhr Bürgerbräu: Bürgergespräch „Verkehr und Umwelt“

Weitere Termine folgen.

Pressemeldung Anwaltskanzlei Nagel & Hötzendorfer

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser