CSU-Ortsverband: Erstmals Frau an der Spitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der scheidende Kreisvorsitzende, MdL Roland Richter, und die neue Kreisvorsitzende, Michala Kaniber.

Schneizlreuth - Die Versammlung des CSU-Kreisverbands BGL endete mit einer kleinen Sensation: Die stärkste politische Kraft des Landkreises wird künftig von einer Frau geleitet.

Michaela Kaniber, 33 Jahre junge Mutter von drei Töchtern und Gemeinderätin in Bayerisch Gmain, setzte sich mit 84 zu 65 Stimmen gegen ihren Mitbewerber aus Teisendorf, Bezirksrat Georg Wetzelsperger, durch. Der bisherige Kreisvorsitzende, MdL Roland Richter, stand auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl. Mit seinem Verzicht auf eine erneute Kandidatur wolle er ein Zeichen für Verjüngung und Aufbruch setzen, so Richter im Vorfeld.

Unter den 149 Kreisdelegierten aus den Ortsverbänden des Berchtesgadener Landes war auch der Wahlkreisabgeordnte zum Deutschen Bundestag und Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. Ramsauer stellte in seinen Grußworten vor allem den Dank an Richter in den Vordergrund.

2002 hatte Richter das Amt vom derzeitigen Landrat Georg Grabner übernommen und nach Ramsauer "extrem viel für die CSU geleistet": "Wir wissen, dass wir uns auf einander verlassen können“, so Ramsauer. Man habe gemeinsam zahlreiche Wahlen erfolgreich bestreiten können, weil das Wissen um die gegenseitige Zuverlässigkeit im Vordergrund gestanden habe. Als Richters wesentliche Eigenschaften nannte der Minister Begeisterung für das politische Amt und Ehrlichkeit. "Damit bleibt er als vorbildlicher Kreisvorsitzender in Erinnerung." Er wünsche ihm persönlich weiterhin viel Kraft und Freude für sein Abgeordnetenmandat.

Richters Nachfolgerin Michaela Kaniber ist die Arbeit eines Kreisvorsitzenden bereits seit Jahren vertraut. Als Mitarbeiterin des Abgeordnetenbüros ist sie mit den Abläufen zwischen Ortsverbänden, Bezirks- und Landesleitung eng verbunden. Der Fokus ihrer Arbeit als Gemeinderätin liegt vor allem auf sozialen Themen. Ihre persönlichen Ziele als Vorsitzende sind vor allem die Vertiefung der Kontakte unter den einzelnen Ortsverbänden, der Austausch mit benachbarten Kreisverbänden und eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit. "Wir brauchen ein klares Bekenntnis zu unseren Werten", fordert Kaniber und ergänzt: "Die CSU ist der politische Taktgeber und niemand sonst. Wir haben unsere Ecken und Kanten in den vergangenen Jahren aus den Augen verloren, aber genau die machen uns aus“, steckt die neue Vorsitzende ihre Linie vor den Kreisdelegierten ab. "Die Bürger müssen uns vertrauen können, dass wir das 'C' im Parteinamen wieder mit Leben und christlichen Inhalten zu füllen gewillt sind."

Ihre künftigen Arbeitsschwerpunkte sieht  Kaniber weiter in der Politik für Frauen und junge Familien und im Schutz "unserer einzigartigen Heimat". Ein klares Ja zu Olympia sei nötig, um die Tourismusregion Berchtesgadener Land nicht nur als Schriftzug auf Milchtüten zu vermarkten, sondern in alle Welt zu bringen.

Als stellvertretender Vorsitzender wurden neben Georg Wetzelsperger (Teisendorf) Richard Graßl jun. (Ramsau), Dr.Wolfgang Krämer (Freilassing) und Evelyn de Marco-Maier (Saaldorf-Surheim) gewählt.

Schatzmeister wurde Andreas Greinhofer (Bad Reichenhall), das Amt des Schriftführers teilen sich Maximilian Lederer (Saaldorf-Surheim) und Wolfgang Lochner (Markt Schellenberg).

Als Beisitzer wurden gewählt: Klaus Bauregger (Schneizlreuth), Silvester Enzinger (Anger), Franz Rasp (BGD), Hannes Holzner (Piding), Dr. Frank Wolf (Schneizlreuth), Norbert Eder (Ramsau), Maria Walch (BGD), Franz Xaver Winklhofer (Anger), Roland Schnaitmann (Piding), Claudia Seidl (Teisendorf), Josef Pletzer (Bischofsweisen), Gisela Haiml (Anger), Christian Rossingoll (Bad Reichenhall) und Bernhard Hager (Laufen).

Außerdem wurden die Delegierten und deren Vertreter für Parteitag und Bezirksparteitag gewählt.

Pressemitteilung Pressemitteilung CSU-Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser