Chiemgauer kann Kanzler!

+

Inzell/Berlin - Am Freitag den 19. Juni 2009 sucht das ZDF in einer Live-Show das größte politische Nachwuchstalent Deutschlands. Mit dabei ist Siegi Walch aus Inzell.

Die ganze Bundesrepublik wird ab 21.15 Uhr aufgerufen sein, den neuen „Kanzler“ zu wählen. „Ich kann Kanzler“ möchte junge Menschen wieder stärker für Politik interessieren. Deshalb soll Talenten die Möglichkeit gegeben werden, für sich und die eigenen Ideen einzustehen.

Was es bedeutet, für die eigene Meinung zu kämpfen und Mehrheiten zu gewinnen weiß der 25jährige Inzeller Siegfried Walch nur zu gut. Als Kreisvorsitzender der Jungen Union Traunstein erlebt er dies ebenso, wie in der Tätigkeit als CSU-Fraktionsvorsitzender in seinem Heimatort Inzell.

Seit den Kommunalwahlen 2008 ist Walch nicht nur im Inzeller Gemeinderat tätig, sondern bringt sich auch im Kreistag aktiv ein. Was Wahlkampf und politische Aktivität bedeuten weiß er daher nicht erst seit „Ich kann Kanzler“.

Insgesamt hatten sich über 2.500 Interessierte für die Talentshow beworben, allerdings wurden nur 40 aus Ihnen in den alten Bundestag nach Bonn eingeladen, um sich von Günther Jauch, Anke Engelke und Henning Scherf auf den Zahn fühlen zu lassen. Vor geschichtsträchtigem Hintergrund konnte der Chiemgauer die Jury von „Freiheit und Anstand für unsere Zukunft“, seiner Idee für Deutschland, überzeugen. „Es geht mir im Kern um eine Vereinfachung des Steuersystems und einen konsequenten Abbau von Bürokratie.“ erklärt Walch und ergänzte „man bestraft Leistung, wenn man verlangt, dass die Menschen ab dem 15. des Monats für den Staat arbeiten.“

Nun steht der Geschäftsführer zweier Autohäuser mit fünf Mitbewerbern im Finale der Talentshow am kommenden Freitag. Der Gewinner des Abends wird, wie in der „echten“ Demokratie von den Zuschauern direkt gewählt.

Sendetermine: Donnerstag, 18. Juni 2009, 21 Uhr, Dokumentation zur ersten Ausscheidung in Bonn Freitag, 19. Juni 2009; 21.15 Uhr, Live-Show „Ich kann Kanzler“

Magdalena Haas

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser