Bundeswehr bietet neue Chancen

+
Herr Knabenreich mit Herrn General Langenegger

Bad Reichenhall - Die Folgen der Bundeswehrreform bringen gerade für die Region vollkommen neue Chancen, die die Stadt nutzen solle.

Zu diesem Ergebnis kommt Martin Knabenreich, der OB-Kandidat der Freien Wählergemeinschaft (FWG) nach einem ausführlichen Informationsgespräch mit Brigadegeneral Johann Langenegger. Dabei bestand Einigkeit, dass Bad Reichenhall vor großen Aufgaben steht, die unbedingt angepackt werden müssen.

Nach Aussetzung der Wehrpflicht besteht die Bundeswehr künftig aus Soldaten, die sich für deutlich längere Dienstzeiten verpflichten und damit ihre Standorte auch zu einer neuen Heimat machen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Familienangehörigen, die in diese Standorte mitziehen. Bad Reichenhall darf sich daher in den nächsten Jahren auf den Zuzug junger Familien freuen, die an ihre künftige Heimat auch gezielte Anforderungen stellen. Dazu gehören bezahlbarer Wohnraum auf modernem Stand, Betreuungsangebot für Kinder, Arbeitsplätze für Angehörige, bezahlbare Freizeitangebote und ein attraktiver Nahverkehr. Andererseits steigt die Kaufkraft der Soldaten und ihrer Familien enorm an, da Berufs- und Zeitsoldaten mit ihren Familien über mehr Wirtschaftskraft verfügen als Wehrpflichtige.

„Diese Entwicklung ist klar absehbar und eine gewaltige Chance für Bad Reichenhall“, sagt Martin Knabenreich. „Wenn es gelingt, Bad Reichenhall wesentlich familienfreundlicher zu gestalten, können wir durch die neue Wirtschaftskraft auch unsere Infrastruktur erhalten und das wiederum dient allen Generationen!“

Der OB-Kandidat der Freien Wählergemeinschaft sagte dem Brigadegeneral Langenegger zu, dass er sich als Oberbürgermeister für die Belange der Bundeswehr, dem größten Arbeitgeber der Stadt, stark machen werde - nicht nur mit netten Worten, sondern konkreten Maßnahmen.

Weitere Informationen unter www.martin-knabenreich.de.

Pressemitteilung F. Hötzendorfer

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser