Reichenhalls "Michi" geehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Großer Bahnhof im kleinen Sitzungssaal des Bad Reichenhaller Rathauses. Und das alles für Michael "Michi" Neumayer.

Oberbürgermeister Herbert Lackner, der zweite Bürgermeister Manfred Adldinger, der dritte Bürgermeister Sebastian Renoth und Sportreferent Andre Scheiber warteten bereits auf den Skisprung-Star, als Michael Neumayer zusammen mit seinen Eltern den kleinen Sitzungssaal im Rathaus betrat. Sofort füllte sich der Raum auch mit den verschiedenen Medienvertretern. Das machte deutlich, wie sehr der Wahl-Obersdorfer immer noch mit der Kurstadt verbunden ist.

Die Stadt ihrerseits zeigte ihre Verbundenheit mit dem Sportler durch die Verleihung der Goldenen Ehrennadel - eine Ehre, die nur ausgewählten Bad Reichenhallern zu Teil wird. Von Landrat Georg Grabner gab es dann noch ein Navigationssystem "damit er auch auf der Straße den richtigen Weg findet." Und obwohl "Michi" nicht mehr im Berchtesgadener Land wohnt, startet er noch für den SK Berchtesgaden und kommt immer wieder nach Hause. "Allerdings schaffe ich es viel zu selten", verriet Neumayer im Bgland24-Interview.

Goldene Ehrennadel für Michi Neumayer

Auch nach der Verleihung bleibt ihm nicht viel Zeit. Nach einem kurzen Aufenthalt in seinem Elternhaus muss der 31-Jährige schon wieder nach Kempten zum Studieren. Auch mit dem Training geht es bald wieder los. Denn "weiter geht es auf jeden Fall", versichert der Skispringer. "Ob es dann noch eine oder sogar noch zwei Saisonen geht, werde ich dann sehen." Als Motivation hat er auf jeden Fall die Unterstützung seiner Heimatgemeinde und einen großen Überraschungskorb der Stadt Bad Reichenhall.

red-bgl24/cz

Alles weitere gibt es hier.

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser