Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bergwacht findet Skelett - Identität geklärt

Schneizlreuth - Am Freitagnachmittag fanden Bergretter der Bergwacht die sterblichen Überreste eines Mannes. Bei der Obduktion konnte nun die Identität des Mannes bestätigt werden.

Im Rahmen einer Übung der Bergwachtbereitschaft Bad Reichenhall wurden am Freitagnachmittag, 20. März 2015, in einem Steilgelände bei Schneizlreuth die sterblichen Überreste eines Menschens gefunden. Bereits am Samstag vermutete die Kripo Traunstein, dass es sich bei dem Toten wahrscheinlich um einen Mann handelt, der seit Ende November 2011 vermisst worden war. Zur sicheren Identifizierung und zur Feststellung der Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet.

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd nun mitteilte, wurde bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung der Leiche nun bestätigt, dass es sich tatsächlich um den Mann handelte, der seit Ende November 2011 vermisst worden war. Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat ergaben sich nicht. Die Ermittler gehen zur Zeit von einem Unglücksfall aus.

mh/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare