Landratsamt sucht weiter nach Unterkünften

Berchtesgadener Land – Der Landkreis sucht weiter fieberhaft nach Unterkünften für Asylbewerber. 94 Menschen müssen untergebracht werden.

In Deutschland steigen die Asylbewerberzahlen, so dass für 2012 insgesamt ein Überschreiten der 50.000er-Grenze bei den Asylerstanträgen zu erwarten ist. Für die Unterbringung dieser Asylbewerber hat auch das Berchtesgadener Land Kapazitäten zur Verfügung zu stellen.

Lesen Sie auch:

Insgesamt müssen im Landkreis nach aktuellem Stand 94 Asylbewerber untergebracht werden, wobei mit einem weiteren Anstieg gerechnet wird. Das Landratsamt Berchtesgadener Land sucht zur Erfüllung dieser Verpflichtung geeignete Unterkünfte. Es werden Unterkünfte ab einer Kapazität von zehn Betten gesucht. Pro Asylbewerber muss dabei eine Fläche von mindestens sieben Quadratmetern vorhanden sein. Dazu werden angemessene Sanitäreinrichtungen benötigt. Da sowohl Frauen als auch Männer untergebracht werden, müssen die Sanitäreinrichtungen ausreichend räumlich getrennt sein. Falls durch einen Vermieter auch eine Versorgung mit Essen möglich ist, wäre dies von Vorteil.

Für weitere Informationen steht der Fachbereich 22 des Landratsamtes Berchtesgadener Land zur Verfügung, Telefon 08651/ 773-326.

bit / Pressemitteilung Landratsamt BGL

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser