Viele Verletzte - viel Arbeit

Landkreis - Das BRK im Berchtesgadener Land blickt auf ein Wochenende zurück, an dem die Helfer bei ganz unterschiedlichen Einsätzen gefordert waren.

Am Freitag, Samstag und Sonntag wurden im Berchtesgadener Land mehrere Menschen bei Verkehrs-, Freizeit- und häuslichen Unfällen verletzt. Nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes kamen die meisten Beteiligten aber mit leichteren Blessuren davon. Zusätzlich war das BRK wegen einer Vielzahl an internistischen Notfällen, mehreren Alkoholvergiftungen und einer Schlägerei auch während der Nachtstunden viel im Einsatz, wobei die Rettungsassistenten von Freitagmorgen bis Sonntagnachmittag zu über 50 Notfällen und über 60 Krankentransporten ausrücken mussten.

Gerade am Wochenende sind viele der Fahrzeuge mit ehrenamtlichen Fahrern und Sanitätern der BRK-Bereitschaften besetzt, die im regulären Rettungsdienst wichtige Erfahrungen für Sanitätsdienste und Großschadenslagen sammeln.

Unfall in der Ramsau

Am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr kam ein 74-jähriger einheimischer Autofahrer, der in der Ramsau in Richtung Hintersee fuhr, aus bislang ungeklärter Ursache über die entgegenkommende Fahrbahn in Richtung Ache von seiner Fahrspur ab. Glücklicherweise kam gerade kein Gegenverkehr. Der Autofahrer fuhr aber ungebremst frontal gegen ein geparktes, neuwertiges Urlauber-Auto. Durch die Wucht des Anpralls wurde dieser Wagen noch gegen den dahinterstehenden Sportwagen eines weiteren Urlaubers geschoben. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte den leicht Verletzten und brachte ihn zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 25.000 Euro. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Ein ereignisreicher Samstag

Am Samstag gegen 12 Uhr wurde ein 45-jähriger Einheimischer bei einem Verkehrsunfall in Kothbrünning verletzt. Eine Rettungswagen-Besatzung des BRK war im Einsatz und brachte ihn die Kreisklinik Bad Reichenhall. Gegen 14.50 Uhr wurde ein 50-jähriger Einheimischer bei einem Radsturz in der Freilassinger Schmidhäuslstraße verletzt. Das Rote Kreuz brachte ihn nach medizinischer Erstversorgung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Gegen 16 Uhr war ein Auto am Duftberg in Schönau gegen einen Lichtmasten gefahren. Die Leitstelle schickte einen Rettungswagen des Roten Kreuzes zum Unfallort, wobei die Besatzung aber keine Verletzten ins Krankenhaus bringen musste.

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Marktschellenberg, fuhr am Samstagabend vermutlich von Salzburg kommend auf der B305 in Richtung Marktschellenberg. Kurz vor dem Ortseingang kam er ins Schleudern und fuhr über die Gegenfahrbahn in die Leitplanken; von dort wurde er wieder zurückgeschleudert. Der Fahrer entfernte sich anschließend mit seinem Pkw von der Unfallstelle. Durch einen Zeugen wurde der Unfall beobachtet und der Polizei gemeldet. 

Alkohol und Schlägereien

Am Sonntagmorgen gegen 1.10 verletzte sich ein 23-jähriger Mann beim Rockfestival in Piding an der Hand. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte den Patienten und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall. In Laufen, Ainring und Freilassing mussten die Rettungsassistenten zudem zu Notfällen aufgrund von Alkoholvergiftungen ausrücken. In Schönau gab es eine Schlägerei, wobei aber kein Patient per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Am 12. Juni um 19.52 Uhr, am 15. Juni um 3.19 Uhr und am 16. Juni um 4.53 Uhr löste jeweils die automatische Brandmeldeanlage im Sozialtherapeutischen Zentrum Hallthurm aus. Feuerwehr und Rotes Kreuz mussten ausrücken, konnten vor Ort aber immer schnell Entwarnung geben, da immer ein blinder Alarm vorlag. Am Sonntag musste die Feuerwehr in Ainring das Rote Kreuz mit ihrer Drehleiter zur Rettung eines akut intern erkrankten Patienten unterstützen.

Pressemitteilung BRK BGL

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser