Thomas Küblbeck bleibt Regionalleiter

+
Bereits zum dritten Mal ist Thomas Küblbeck (Zweiter von rechts) aus Marktschellenberg für weitere vier Jahre zum Regionalleiter der 15 Bergwachten im Chiemgau gewählt worden. Sein neuer Stellvertreter Engelbert Mayer (rechts) war viele Jahre lang Bereitschaftsleiter in Inzell. Als Revisoren wurden Marcus Goebel und Franz Polzer (von links) aus Bad Reichenhall und Berchtesgaden gewählt.

Chiemgau - Zum dritten Mal wurde Thomas Küblbeck auf weitere vier Jahre zum Regionalleiter der 15 Bergwachten gewählt. Außerdem gibt es acht neue Bereitschaftsleiter.

Bereits zum dritten Mal ist Thomas Küblbeck aus Marktschellenberg für weitere vier Jahre zum Regionalleiter der 15 Bergwachten im Chiemgau gewählt worden. Sein neuer Stellvertreter Engelbert Mayer war viele Jahre lang Bereitschaftsleiter in Inzell und engagiert sich jetzt auch auf Regionalebene. Vorgänger Stefan Schneider aus Bergen stand nicht mehr zur Wahl, kandiert aber für die neue Landesleitung der Bergwacht. Als Revisoren wurden Marcus Goebel und Franz Polzer aus Bad Reichenhall und Berchtesgaden gewählt.

Kosten- und personalsparende Struktur

Die 15 Bergwachten der Landkreise Berchtesgadener Land, Traunstein und Altötting sind in der Bergwacht-Region Chiemgau zusammengefasst. Zusammen mit den Regionen Hochland und Allgäu sichert sie den gesamten bayerischen Alpenraum rettungsdienstlich ab. „Die flache Struktur der Bergwacht Bayern mit Landesorganisation, Regionen und Bereitschaften ist kosten- und personalsparend. Alle Aufgaben werden, mit Ausnahme weniger hauptamtlicher Mitarbeiter, fast ausschließlich von ehrenamtlichen Bergrettern übernommen“, erklärt Bergwacht-Pressesprecher Marcus Goebel. Nach vier Jahren Amtszeit mussten die Regionalleitung und die Revisoren neu gewählt werden.

Acht neue Bereitschaftsleiter

Bei der Jahreshauptversammlung der Bergwacht Chiemgau in der neuen Reichenhaller Bergrettungswache kamen alle 15 Bereitschafsleiter, deren Stellvertreter sowie die Verantwortlichen für die einzelnen Fachbereiche wie Ausbildung, Alpine Notfallmedizin, Krisenintervention, Lawinenhundestaffel, Canyon-Rettung, Höhlenrettung und Naturschutz zusammen. „Viele neue und alte Gesichter, da während der letzten Wochen in allen Bergwachten Neuwahlen stattfanden und in acht Bereitschaften neue Leiter das Ruder übernommen haben“, berichtet Goebel.

Thomas Küblbeck gab einen Überblick seiner zu Ende gehenden vierjährigen Amtszeit und zog ein durchwegs positives Resümee. Sein Dank galt vor allem seinem Stellvertreter Stefan Schneider aus Bergen und seinen Mitarbeitern in der Geschäftsstelle, Sandra Abfalter und Ludwig Lang. Nachdem Lang den Geschäftsbericht von 2012 der Bergwacht Chiemgau präsentiert hatte, wurde die Regionalleitung auf Vorschlag von Revisor Marcus Goebel einstimmig entlastet. Im Anschluss informierten die Verantwortlichen der einzelnen Fachbereiche über die Aktivitäten des letzten Jahres.

Engelbert Mayer ist neuer stellvertretender Regionalleiter

„Die anschließenden Neuwahlen der Regionalleiter und Revisoren spiegelten Kontinuität und Wandel zugleich wieder“, berichtet Goebel. Einziger Kandidat für das Amt des Regionalleiters war Thomas Küblbeck, der auch mit überwältigender Mehrheit der Bereitschaftsleiter wiedergewählt wurde. Nach zwei Amtsperioden wollte sich Küblbeck eigentlich aus der Verantwortung für die Region zurückziehen. Nachdem sein bisheriger Stellvertreter Stefan Schneider für den Landesvorstand der Bergwacht Bayern kandidiert, stand er für das bisherige Amt nicht mehr zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde nach guter alter Tradition mit Engelbert Mayer aus Inzell ein Traunsteiner gewählt. Damit war die paritätische Besetzung der Regionalleitung mit je einem Vertreter aus dem Berchtesgadener Land und dem Landkreis Traunstein gewahrt.

Franz Polzer ist neuer Revisor

Marcus Goebel aus Bad Reichenhall wurde einstimmig nach vierjähriger Arbeit als Revisor im Amt bestätigt. Franz Polzer aus Berchtesgaden löst Edi Schmid aus Bad Reichenhall ab, der nicht mehr kandidierte. Einstimmig gewählt wurden auch die Vertreter der Bergwacht im Vorstand des BRK-Kreisverbands Berchtesgadener Land: Helmut Lutz bleibt weiter im Amt und Manfred Halter übernimmt die Aufgaben von Werner Schoberth, der nicht mehr kandidierte.

„Mit Unterstützung des Reichenhaller Stüberlwirts Marcel Häusler kredenzte Sandra Abfalter von der Geschäftsstelle der Bergwacht Chiemgau den Anwesenden eine abwechslungsreiche Brotzeit, bei der sich neu- und wiedergewählte Funktionsträger kennenlernen konnten“, lobt Goebel.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser