Fehlersuche im Kabel-Wirrwarr

+

Berchtesgaden - Nachdem 3000 Haushalte in der Umgebung ohne Strom waren, prüft Max Grüneis das Stromnetz. Mit seinem roten Kastenwagen ist er im Berchtesgadener Talkessel unterwegs.

Max Grüneis ist Kabelmesstechniker – und derzeit in seinem roten Kastenwagen im Berchtesgadener Talkessel unterwegs. Vor wenigen Tagen erst hatte ein Stromausfall 3000 Haushalte in Berchtesgaden, Bischofswiesen und Ramsau lahmgelegt. „Wir müssen den Defekt finden“, so Grüneis, der nun alle Trafostationen innerhalb der Gemeinden anfährt, dicke Kabel dort anschließt und nach Fehlern Ausschau hält. Einige Mängel im System wurden bereits behoben. Grüneis ist sich sicher, dass auch der letzte Defekt entdeckt wird. Denn einen weiteren Stromausfall in dieser Größenordnung möchte man bei der E.on vermeiden.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser