Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmainer Grüne mit Rückenwind

+
vorne von links: Ronja Schunk, Helmut Schöndorfer, Frank Jost. Marit Kennett, Theresa Josthinten von links: Sebastian Schöndorfer, Kilian Scharrer, Andreas Burkhardt, Arne Ahrens, Reiner Lichtenauer, Melanie Schöndorfer, Marcel Balku, Joachim Jost

Bayerisch Gmain - Dreißig Jahre sind die Grünen ein fester Bestandteil des Bayerisch Gmainer Gemeinderates.

Zunächst nur mit einem Sitz, seit der vorletzten Legislaturperiode mit zwei. Dabei ist der Stimmenanteil stetig gewachsen, - auch bei Bundes-, Landtags- und Europawahlen. Bayerisch Gmain ist prozentual gesehen, quasi die grüne "Hochburg" im Landkreis.


Mit diesen Worten begrüßte der Versammlungsleiter Frank Jost, stellvertretend für den erkrankt abwesenden Ortsvorsitzenden Carsten Neuhoven, die Anwesenden der Grünen Aufstellungsversammlung im Klosterhof in Bayerisch Gmain.

Weiter sagte er, dass man überall eine Aufbruchstimmung in der grünen Bewegung spüre, was sich auch durch stetig steigende Mitgliedszahlen, auch in Bayerisch Gmain, wiederspiegelt. Diesem Trend wurde im Juli dieses Jahres Rechnung getragen und ein Ortverband gegründet, der inzwischen auch schon einiges auf die Beine gestellt hat. Er betonte, dass die Grünen der Wahl selbstbewusst und optimistisch entgegensehen und einen offensiven, engagierten aber immer fairen Wahlkampf bestreiten werden. Die Zielvorgabe sei, das Ergebnis der letzten Wahl deutlich zu übertreffen und somit das Hinzugewinnen weiterer Sitze im Gemeinderat. Das Motto laute: Bayerisch Gmain braucht (mehr) Grün. Man sieht sich als Stimme all derjenigen, die für eine nicht nur verwaltende, sondern zukunftsorientierte, ökologische, visionäre Kommunalpolitik stehen. Dazu werde man sachlich, konstruktiv aber sicher auch kritisch und, wenn nötig auch kämpferisch, versuchen das Beste für die Gemeinde und ihre Bürger umzusetzen.


Im Anschluss fand die Listenwahl statt. Als Wahlleiter fungierte Landratskandidat und grünes "Urgestein", Dr. Bartl Wimmer aus Berchtesgaden. Ihm zur Seite stand Wolfgang Fieweger aus Freilassing. Es wurden sechzehn Kandidat*innen plus vier als Ersatz gewählt.

Die Liste: 1. Frank Jost (52) Monteur 2. Carsten Neuhoven (53) Verkaufsleiter 3. Ronja Schunk (18) Auszubildende 4. Joachim Jost (64) 3. Bürgermeister, Pflegedienstleiter 5. Andreas Burkhardt (72) Gemeinderat, Landschaftsarchitekt 6. Marit Kennett (36) Geografin 7. Theresa Jost (25) Sportökonomin 8. Arne Ahrens (41) Service Techniker 9. Helmut Schöndorfer (72) Rentner 10. Melanie Schöndorfer (35) Sozialpädagogin 11. Marcel Balcu (42) Kinderpfleger 12. Tatjana Enzinger (42) Geologin 13. Antonia Brandner (20) Krankenschwester 14. Reiner Lichtenauer (63) Bankkaufmann 15. Karin Brandner (46) Krankenschwester 16. Sebastian Schöndorfer (42) Physiotherapeut 17. Eva Aschauer (56) Finanzbeamtin 18. Roberta Burkhardt (53) Psychotherapeutin 19. Britta Neuhoven (53) Angestellte 20. Kilian Scharrer (45) Geologe

In seinem Schlusswort bedankte sich Bartl Wimmer über den fairen und reibungslosen Wahlablauf und wünschte allen Kandidat*innen und dem gesamten Ortsverband viel Erfolg im Wahlkampf.

Frank Jost zeigte sich abschließend erfreut, dass man mit einer sehr guten, ausgewogenen Liste mit zwanzig Kandidat*innen (jeweils zehn Frauen und Männer) inklusive der mit erst achtzehn Jahren jüngsten Bewerberin in Bayerisch Gmain zur Wahl antreten kann.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Bayerisch Gmain

Kommentare