"Überparteilich mehr Synergien schaffen"

Ortsverband der Grünen in Bayerisch Gmain gegründet

+
Der Vorstand des neugegründeten Grünen-Ortsverbands Bayerisch Gmain: Frank Jost, Ronja Schunk, Joachim Jost, Marit Kennett, Carsten Neuhoven und Andreas Burkhardt (v.l.n.r.).

Bayerisch Gmain - Die Grünen in Bayerisch Gmain haben sich rechtzeitig zur Kommunalwahl 2020 neu aufgestellt. Seit Donnerstagabend (11. Juli) gibt es einen eigenen Ortsverband.

Die Pressemitteilung der Grünen Bayerisch Gmain im Wortlaut:

Ein neuer Ortsverband der Grünen im Landkreis hat diese Woche seine Geburtsstunde erlebt. Der auf der Gründungsversammlung gewählte Ortsvorstand umfasst 6 Personen: den neuen Ortsvorsitzenden Carsten Neuhoven, seinen Stellvertreter Frank Jost, Schriftführer Joachim Jost, sowie die Kassiererin Marit Kennett und den Beisitzer im Vorstand Andreas Burkhardt. Zusätzlich wurde mit Ronja Schunk eine Beisitzerin im Vorstand gewonnen, die ihre Aufgabe als Jugendreferentin wahrnehmen wird.

Anlässlich der Gründungsversammlung war auch die stellvertretende Landrätin Elisabeth Hagenauer da. Zunächst schilderte Elisabeth Hagenauer die Ziele der Grünen im Landkreis. Die stellvertretende Landrätin spannte den Bogen sodann zur Landespolitik und stellte besonders die Ziele der Grünen heraus. Schwerpunktthemen der grünen Politik seien etwa die Energiewende, die Agrarpolitik – angefangen von der Grundwasserqualität bis zur Gen-Technik – sowie die Bildungspolitik.

Mit dem Bad Reichenhaller Oberbürgermeisterkandidaten Boris Bregar konnte ein interessanter Redner gewonnen werden, der seine Ziele und Beweggründe kurzweilig vortrug. Wie wichtig jeder noch so kleine Impuls für eine Veränderung ist, verdeutlichte er in seinem Grußwort. In Indien begann beispielsweise 2015 ein einziger Mann mit der Säuberung des schmutzigsten Strandes der Welt in Mumbai Beach. Im Laufe von 2 ½ Jahren beteiligten sich über 1000 freiwillige Helfer und sammelten ca. 9 Millionen kg Müll.

Vertrauen der Wähler festigen

Der Vereinsvorstand und Ehrenamtler freut sich über jede Form des freiwilligen Engagements für Mensch und Umwelt. Man kann nicht immer alles auf andere schieben. „Denke global – handle lokal. Es ist toll zu sehen, wie etwa am Thumsee jemand Zigarettenkippen sammelt, die andere achtlos wegwerfen und damit einen aktiven Beitrag für eine saubere Umwelt leistet. Und das ist ansteckend“, so Bregar. Eines seiner Hauptziele für Bad Reichenhall sieht er in einem zukunftsorientiertem Verkehrskonzept, bezahlbaren Wohnräumen und einer kundenorientierten Verwaltung.

Der neu gewählte Vorsitzende Carsten Neuhoven beschrieb anschließend die Ziele des Ortsverbandes: Neben der Lokalpolitik mit grünen Grundwerten, gelte es besonders das Vertrauen der Wähler zu festigen und die in der Gemeinde fälligen Entscheidungen mit der nötigen Skepsis, aber auch der höchstmöglichen Konstruktivität voran zu treiben. „Hier müssen überparteilich mehr Synergien geschaffen werden, damit es im Ort schnell und zielführend vorwärts geht.“ Besonders die Gewinnung neuer junger Mitglieder seien, neben der Gewinnung von zusätzlichen Gemeinderatssitzen, das erklärte Ziel.

Insgesamt ein sehr gelungener Auftakt des Ortsverbandes der Bayerisch Gmainer Grünen, bei dem man deutlich merkt, das sich hier einige Leute Gedanken gemacht haben wie der grüne Weg in Bayerisch Gmain künftig aussieht.

Pressemitteilung Grüne Bayerisch Gmain

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT