Abriss: Aus für marodes "Kurhaus Becker"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Bayerisch Gmain - Eine Ruine, die das Gemeindebild prägt - doch nun soll das alte "Kurmittelhaus Becker" abgerissen werden. Es gibt konkrete Pläne, wie das Areal in Zukunft aussehen soll.

An prominentester Stelle mitten in der Gemeinde an der B20 steht es - noch: Das alte "Kurmittelhaus Becker", umringt von beinahe ebenso alten Bauzäunen. Langsam scheint sich gar die Natur das Gebäude zurückzuerobern. Debattiert wird schon seit Längerem, doch nun wurden dem Gemeinderat konkrete Pläne vorgelegt, was mit dem Areal in Zukunft geschehen soll.

56 Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern, dazu drei Gewerbeeinheiten und neue Grünflächen. Die zwei L-förmigen Gebäude ergeben im Zwischenraum einen Innenhof, für den ein Kinderspielplatz vorgesehen ist. Unter dem Areal: Eine zweigeschossige Tiefgarage mit 96 Stellplätzen. Um die zwölf Meter hoch sollen die Gebäude werden. Damit geht es letztlich auch der angrenzenden Bäckerei Knobloch an den Kragen, die ebenfalls leer steht.

Einstimmig verabschiedete der Gemeinderat den Entwurf eines Salzburger Architekturbüros. In den nächsten Schritten sollen die Pläne mit den Nachbarn und den Naturschutzbehörden abgestimmt werden.

xe

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser