Unfall auf B20 bei Bayerisch Gmain

Mädchen (16) in Microcar übersieht Kolonne: Unfallursache unklar

+
Bei einem Verkehrsunfall wurde am Mittwoch eine 16-Jährige verletzt. 

Bayerisch Gmain - Bei einem Verkehrsunfall wurde am Mittwoch eine 16-Jährige nicht unerheblich verletzt. 

Update, Donnerstag, 5.59 Uhr: Pressemeldung der Polizei:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwochnachmittag (20. Oktober) ereignete sich auf der B20 in Bayerisch Gmain ein Auffahrunfall auf Höhe der Sparkasse.

Eine Autofahrerin aus Schönau am Königssee fuhr einer vor ihr fahrenden Autofahrerin aus bislang ungeklärter Ursache hinten auf.

Die vorderen Insassen blieben dabei unverletzt. Die Fahrerin aus Schönau wurde jedoch mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Bad Reichenhall eingeliefert. Wieso es zu dem Unfall kam muss nun durch Ermittlungen der Polizei geklärt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Erstmeldung, Mittwoch, 20. November: Pressemeldung des BRK BGL:

Pressemeldung im Wortlaut

Am frühen Mittwochnachmittag gegen 13.40 Uhr ist eine 16-Jährige mit ihrem Microcar-Mopedauto in Bayerisch Gmain vor der Rupertus-Apotheke auf einen stehenden Toyota Corolla aufgefahren und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer bis schwer verletzt worden

Unfall auf B20: Mädchen (16) verletzt

Bilder

Die junge Frau war auf der B20 (Berchtesgadener Straße) nach Hause unterwegs und übersah aus bisher nicht näher geklärter Ursache eine Kolonne mit drei stehenden Autos; die Fahrer vor ihr wollten alle nach links in die Untersbergstraße abbiegen und mussten wegen des Gegenverkehrs warten.

Ein Disponent und Sanitäter der Integrierten Leitstelle Traunstein kam als Ersthelfer an die Unfallstelle und übernahm die medizinische Erstversorgung der Jugendlichen, bis Rettungswagen und Notarzt aus Bad Reichenhall eintrafen. Der zweite Rettungswagen aus Berchtesgaden konnte noch auf der Anfahrt wieder umkehren, da die Frau und das Kind im Toyota unverletzt geblieben waren. Das Rote Kreuz brachte die 16-Jährige dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bayerisch Gmain rückten mit drei Fahrzeugen aus, sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, reinigten die Fahrbahn von Trümmern und ausgelaufenen Betriebsstoffen und leiteten den restlichen Verkehr einspurig und wechselseitig an der Einsatzstelle vorbei, so dass es zu keinen größeren Behinderungen kam. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT