Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für beide Seiten ein großer Gewinn

Hohenfried e.V. verabschiedet 16 Freiwilligendienstleistende nach ihrem FSJ/BFD

Die 16 Freiwilligen aus Hohenfried wurden von den Vorständen der Einrichtung und von der Freiwilligen-Beauftragten, Franziska Klemke (r.), herzlich verabschiedet.
+
Die 16 Freiwilligen aus Hohenfried wurden von den Vorständen der Einrichtung und von der Freiwilligen-Beauftragten, Franziska Klemke (r.), herzlich verabschiedet.

Ein Jahr voller spannender Eindrücke, kreativer Projekte und lehrreicher Ereignisse liegt hinter den 16 jungen Frauen und Männern, die in der Einrichtung Hohenfried e.V. ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bzw. ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolviert haben.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bayerisch Gmain - Ein Jahr lang begleiteten sie die in Hohenfried lebenden und arbeitenden Bewohner*innen in ihrem alltäglichen Leben. Bei pflegerischen Aufgaben, beim Mitgestalten der Freizeitaktivitäten von Bewohner*innen oder bei der Unterstützung der Bewohner*innen bei ihrer Arbeit in den Hohenfrieder Werkstätten waren die Freiwilligen im Einsatz.

Diese Tätigkeiten konnten die jungen Menschen im Kinder- und Jugendbereich, im Wohnbereich für Erwachsene, in der Förderstätte und in den Hohenfrieder Werkstätten ausüben. Nach einem Jahr Hohenfried heißt es nun, Abschied nehmen. Nachdem die Freiwilligen zusammen einen Abschluss-Tag am Thumsee gestaltet hatten, bedankten sich am Abend bei einer Feierstunde die Vorstände Hohenfrieds und die Betreuerin der Frewilligen, Franziska Klemke, herzlich bei den Freiwilligen für deren Einsatz, Engagement und Kreativität. Die gemeinsame Zeit sei ein großer Gewinn für beide Seiten gewesen – für die Freiwilligen und für Hohenfried. Zudem bekamen die jungen Frauen und Männer offiziell ihre Zeugnisse überreicht. Die Verantwortlichen des Hohenfried e.V. wünschten den Freiwilligendienstleistenden alles erdenklich Gute und eine erfolgreiche weitere berufliche Laufbahn.

Einer der Absolventen hat sich sogar dazu entschlossen, nach seinem Freiwilligendienst eine Ausbildung in Hohenfried zu beginnen. Für alle jungen Menschen, die sich für ein FSJ oder für einen BFD interessieren: Ab September 2022 hat der Hohenfried e.V. noch Plätze frei – mehr Infos unter: www.hohenfried.de/freiwilligendienst/freiwilliger-m-w-d-werden/.

Pressemitteilung Hohenfried e.V.

Kommentare