+++ Eilmeldung +++

„Eurovision Song Contest“

Michael Schulte fährt zum ESC 2018 - das Netz spottet über Entscheidung

Michael Schulte fährt zum ESC 2018 - das Netz spottet über Entscheidung

Zwei Wohnhäuser und ein Stallbau

Hohenfried investiert zehn Millionen Euro in Ausbau und Sanierung

+
  • schließen

Bayerisch Gmain - Auf dem Areal Hohenfried tut sich was. Auch aufgrund eines neuen Gesetzes sollen dort acht bis zehn Millionen Euro in die Infrastruktur fließen. Neu- und Umbauten sind geplant. 

Das neue Bundes-Teilhabe-Gesetz, in dem Inklusion im Vordergrund steht und immer strengere gesetzliche Vorgaben beim Brandschutz vorgibt, ist für den Neubau auf dem Areal Hohenfried verantwortlich. Auf diesem sollen zwei Wohnhäuser und ein Stallgebäude errichtet werden, berichtet heimatzeitung.de. 

Auch das Haus Stephanus wird renoviert. Da es für einen wirtschaftlichen Betrieb als Behindertenwohnheim nicht rentabel ertüchtig werden kann, wird es so umgebaut, dass wenigsten die unteren beiden Stockwerke genutzt werden können. Zudem soll die Landwirtschaft wieder in den Fokus gerückt werden. Diese Vorschläge wurden von dem Bayerischen Gmainer Ratsgremium ohne Einwände in deren jüngsten Sitzung genehmigt. 

Es ist vorgesehen, dass künftig 35 Bundesfreiwillige in Hohenfried wohnen werden sowie Angestellte. Auch Wohnungen können dann vermietet werden. Dadurch werde "Inklusion" realisiert, erklärte Stephan Weber vom Haus Hohenfried und Architekt Tim Lütje der heimatzeitung.de.

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser