Pressemitteilung CSU Bayerisch Gmain

1. Ehrenmitgliedschaft der CSU Bayerisch Gmain

+
Aus Bayerisch Gmain ist er nicht wegzudenken, schließlich hat er die Geschicke seiner Gemeinde über Jahrzehnte geprägt.

Bayerisch Gmain - Eine Verabschiedung durch die Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die kommunale Verdienstmedaille vom Landrat, den Ehrenring in Gold und den Titel Altbürgermeister von der heimischen Gemeinde - viele Ehrungen hat Hans Hawlitschek in den letzten Monaten erhalten.

Aus Bayerisch Gmain ist er nicht wegzudenken, schließlich hat er die Geschicke seiner Gemeinde über Jahrzehnte geprägt. Aber auch in seiner Partei, der CSU hat er sich seit 1976 weit überdurchschnittlich engagiert."Seit Bestehen des Ortsverbandes hat es kein so herausragendes und anhaltendes Engagement eines Mitgliedes gegeben, deswegen ist es mir eine besondere Ehre Hans Hawlitschek zum ersten Ehrenmitglied der CSU Bayerisch Gmain zu ernennen" bemerkte Willi Färbinger als Ortsvorsitzender anlässlich der Übergabe der Ehrenurkunde. Diesem Lob schloß sich Staatsministerin Michaela Kaniber gerne an. "Hansi war einer meiner ersten Kontakte zur CSU. Er ist eine der wichtigen Personen, ohne die ich nicht in die Politik gegangen wäre".


Die CSU Bayerisch Gmain freut sich, ihr neues Ehrenmitglied weiterhin als aktiven Unterstützer der Kommunalpolitik in ihren Reihen zu haben. "Quasi als Senior Consultant beobachte ich aus der zweiten Reihe genau das Geschehen und wo man mich braucht, helfe ich gerne", beschreibt Hans Hawlitschek seine neue Rolle in der CSU und stellt abschließend, schon ganz der Kommunalwahlkämpfer, fest: "Das täte auch anderen ergrauten Ratsmitgliedern in Bayerisch Gmain gut, zu Gunsten der nächsten Generation in die zweite Reihe zu treten".

Pressemitteilung CSU Bayerisch Gmain

Kommentare