Pressemitteilung CSU Bayerisch Gmain

CSU Bayerisch Gmain weiterhin unter bewährter Führung

+
CSU Bayerisch Gmain weiterhin unter bewährter Führung

Bayerisch Gmain - "Es war ein bewegtes und anspruchsvolles Jahr", mit diesen Worten begrüßte der CSU-Ortsvorsitzende Willi Färbinger die große Schar der gekommen Mitglieder zur Jahreshauptversammlung und Neuwahl.

Es war ein Jahr, das durch den gesundheitsbedingten Rücktritt von Hans Hawlitschek, dem bisherigen Bürgermeister der Gemeinde, und dem plötzlichen Austritt des zweiten Bürgermeisters Armin Wierer aus der CSU eine besondere Prägung bekam. Der Vorstand musste sich neu aufstellen, ein Bürgermeisterkandidat war zu finden und ein Wahlkampf musste geführt werden. 12 Treffen des engeren und erweiterten Vorstandes wurden in nur 5 Monaten abgehalten. "Und ganz nebenbei wollten wir natürlich auch unsere Staatsministerin im Landtagswahlkampf unterstützen", beschrieb abschließend Willi Färbinger das bewegte letzte Jahr.

Nach einer kurzen Aussprache und der Entlastung durch die Mitglieder stellte er sich mit seinem Vorstand zur Wiederwahl. Willi Färbinger wurde, genauso wie seine Stellvertreter Franziska Holzner, Martin Zapf und Heinrich Ammer von den anwesenden Mitgliedern einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Kassier und Schatzmeister Josef Koch sowie Schriftführerin Inge Hartmann wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt.

Änderungen gab es bei den Beisitzern: Das Team verjüngte sich deutlich und bildet einen guten Querschnitt der Bevölkerung von Bayerisch Gmain ab. Die Beisitzer sind: Michael Färbinger, Otmar Hawlitschek, Vik Kadavanich, Martin Knobloch, Matthias Koch, Peter Niederberger, Sigurd Schönherr, Willi Schmid. Ebenfalls wurden die Delegierten zum Kreistag gewählt. Färbinger dankte den Gewählten für ihre Bereitschaft, sich der guten Sache zu stellen und mahnte an: "Seit Stolz auf euer neues Amt und füllt es mit Würde aus."

Nach den Wahlen informierte das Kreistagsmitglied Werner Schmölzl über den aktuellen Sachstand zum Thema "Neubau des Landratsamtes". Bevor die Anwesenden auseinandergingen warf Willi Färbinger noch einen Blick auf das laufende Jahr und die anstehenden Gemeinderatswahlen Anfang 2020. "So wie wir unsere Vorstandsmannschaft verjüngt und neu aufgestellt haben, möchte ich mit einem vergleichbar jungen und zukunftsorientierten Team in diesen Wahlkampf gehen. Nur so werden wir es schaffen, mehr Bürger (innen) zur Wahlurne zu bewegen und für die CSU zu begeistern".

Pressemitteilung CSU Bayerisch Gmain

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT