Bayerisch Gmain: Jetzt geht's um die Wurst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Am Sonntag ist es soweit, dann haben die Bürger in Bayerisch Gmain die Wahl: Wollen sie einen Edeka an der Schillerallee oder nicht.

"Wer gegen die Bebauung der Wiese ist, möchte bitte mit Ja stimmen", appelliert die Initiatorin des Bürgerbegehrens, Gudrun Brosche, an die Bevölkerung. Für sie gibt es klare Gründe, die gegen die Bebauung an der Schillerallee sprechen: "In dem Moment wo wir die Wiese bebauen, wird ein wichtiger Teil Grünfläche im Ort zerstört. Das kann man nicht mehr rückgängig machen." Außerdem befürchtet Brosche, wenn das Grundstück erschlossen werde, dass der Hügel noch mehr bebaut werden könnte. 

Der Edeka an der Schillerallee ist für Bayerisch Gmain die letzte Chance, ist sich Bürgermeister Hans Hawlitschek sicher.

Dem widerspricht Bürgermeister Hans Hawlitschek: "Nach Rücksprache mit dem Landratsamt ist zwar die Errichtung eines Marktes auf der Wiese zulässig, aber keine weitere Ansiedlung von Gewerbegebieten." Er appelliert an die Bayerisch Gmainer zum Bürgerentscheid zu gehen, denn von den insgesamt 2200 Wahlberechtigten müssten 20 Prozent für ja oder nein stimmen, dass der Entscheid überhaupt gültig ist.

"Für die Bebauung an der Schillerallee spricht, dass eine fertige Planung vorliegt, dass das Bebauungsplanverfahren in die Wege geleitet worden ist und die erste Auslegung bereits stattgefunden hat", so der Bürgermeister.

Die Pläne für die Schillerallee:

Die Pläne für die Sonnenallee

Seit einigen Wochen schwebt aber auch eine Alternative zum Edeka an der Schillerallee im Raum: ein Kaiser's Tengelmann auf dem Gelände der ehemaligen Kuranstalt Becker. Investor Joachim Merkel hat das Grundstück gekauft und will sein Vorhaben auch umsetzen.

Gudrun Brosche hat das Bürgerbegehren gegen den Edeka an der Schillerallee initiiert.

Eine Alternative, die man nutzen sollte, fordert die Bürgerinitiative. Die Verkehrssituation sei um einiges besser als an der Schillerallee, so Brosche. "Sie ist nicht problemlos, aber das Problem kann mit klarem Menschenverstand gelöst werden."

Das sieht der Bürgermeister anders: "Die Schwierigkeiten sind ja bekannt. Es ist das Höhengefälle des Grundstücks und es ist insbesondere die verkehrliche Erschließung des Grundstücks, um mit Lastwagen Waren anliefern zu können, sowie die Ein- und Ausfahrten auf die B20 auch unter Einbeziehung der Maistraße."

Das Wahllokal in der Grundschule Bayerisch Gmain ist am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Gegen 19 Uhr wird eine Entscheidung erwartet. BGLand24 wird Sie umgehend darüber informieren.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser