Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeitanomalien am Untersberg

Rainer Limpöck.
+
Rainer Limpöck.

Bad Reichenhall - Der vierte Vortrag von Rainer Limpöcks sechsteiliger Vortragsreihe "Heimatwege" beschäftigt sich mit dem Mythos Untersberg und seinen Zeitanomalien.

So soll laut einer Sage vor langer Zeit eine ganze Hochzeitsgesellschaft für 500 Jahre im Untersberg verschwunden sein. Und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. Der Buchautor berichtet von Menschen der heutigen Zeit, die in diesen Sog der Zeit geraten sind und der ihren weiteren Lebensweg beeinflusst hat.

Einer jener "Zeitreisenden" hatte, ähnlich wie die verschwundene Hochzeitsgesellschaft, Kontakt zu den legendären Untersbergmandl bekommen. Dessen Fotos von Naturwesenheiten geben während des Vortrags Einblicke in eine andere Wirklichkeit. Buchautor Limpöck präsentiert Geschichten und Bilder einer besonderen Bergwelt. Als Höhepunkt hat der Alpenschamane eine "Zeitreisende" eingeladen, die über ihre Erlebnisse am Untersberg spricht.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 19. Januar, ab 19.00 Uhr im Café Frohsinn in Bad Reichenhall statt. Der Eintritt beträgt sechs Euro.

kp

Kommentare