Traurige Gewissheit

Vermisste Frau (58) aus Bad Reichenhall tot in der Saalach aufgefunden

Die seit einer Woche vermisste Frau aus Bad Reichenhall ist tot. Ihr lebloser Körper wurde laut Polizei am 23. März in der Saalach aufgefunden.

Update, 24. März, 15.33 Uhr - Vermisste tot in der Saalach aufgefunden

Pressemitteilung im Wortlaut:

Wie bereits von der Polizeiinspektion Bad Reichenhall und dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet, war seit dem 16. März 2021 eine 58 Jahre alte Frau aus Bad Reichenhall vermisst worden. Die Frau war am Abend dieses Tages zur Polizeiinspektion Bad Reichenhall gekommen und hatte angegeben, dass sie aufgrund von gesundheitlichen Problemen ärztliche Hilfe benötige. Noch während der Verständigung des Rettungsdienstes hatte sie jedoch die Dienststelle verlassen. Eine daraufhin sofort eingeleitete Suche nach der 58-Jährigen war danach ohne Erfolg geblieben. 

Am Dienstag, den 23. März 2021, sah eine Zeugin in der Saalach in Bad Reichenhall ein Kleidungsstück und meldete dies der Polizei. Bei der unmittelbar eingeleiteten Suche wurde rund zwei Stunden später eine tote weibliche Person gefunden und aus dem Wasser geborgen.

Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm vor Ort die weiteren Ermittlungen in der Sache. Im Rahmen der am Mittwoch, den 24. März, durchgeführten Untersuchungen im Rechtsmedizinischen Institut in München konnte die Tote zweifelsfrei als die vermisste 58-Jährige identifiziert werden. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung ergaben sich für die Ermittler der Kripo in dem Fall nicht.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Update, 18. März 11.58 Uhr - Suche nach Vermisster mit Hubschrauber und Suchhunden

Wie die Polizeiinspektion Bad Reichenhall am Donnerstag (18. März) auf Anfrage von BGLand24.de mitteilte wird die 58-Jährige noch immer vermisst. Nach neuen Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass sie sich mutmaßlich zuletzt im Bereich der Rupertustherme in Bad Reichenhall aufgehalten hat.

Aufgrund dieser neuen Informationen findet am Donnerstag eine erneute Absuche statt. Bei dieser kommen ein Hubschrauber sowie Suchhunde zum Einsatz.

Erstmeldung:

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut

Bad Reichenhall - Seit gestern Abend, Dienstag, 16. März, wird eine 58-jährige Frau aus Bad Reichenhall vermisst. Sie erschien gestern Abend gegen 19.40 Uhr bei der Polizeiinspektion Bad Reichenhall und gab an, dass sie gesundheitliche Probleme habe und einen Krankenwagen benötige. Noch während der Verständigung des Rettungsdienstes verließ Frau Ebeling die Dienststelle jedoch wieder in unbekannte Richtung.

Da sie augenscheinlich Hilfe benötigte, wurde an ihrer Wohnadresse Nachschau gehalten und schließlich mit einem Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Suchhunden nach der Vermissten gesucht. Dabei kam auch eine Drohne des Landkreises Berchtesgadener Land zum Einsatz. Dennoch konnte sie bisher nicht angetroffen werden. Die Überprüfung von möglichen Anlaufstellen blieb bislang ebenfalls erfolglos.

Pressemitteilung der Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Kommentare