Erst Porsche geschrottet, dann abgehauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild von der Unfallstelle in Bad Reichenhall.

Bad Reichenhall - Ein Autofahrer ist mit seinem Porsche von der Fahrbahn abgekommen und krachte gegen einen Baum. Nachdem er sich aus dem Wagen befreite, lief er einfach davon.

Es ist eine der unfallträchtigsten Straßen bei Bad Reichenhall, die Thumseestraße und so war sie am Vormittag erneut Schauplatz eines spektakulären Unfalles, bei dem ein Porsche-Fahrer einen Unfall verursachte. Der Fahrer war mit dem Sportwagen von Bad Reichenhall kommend Richtung Lofer unterwegs als er bereits am Ausgang der ersten Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Zunächst brach das Heck des Fahrzeuges aus. Dann schleuderte der Wagen von der Fahrbahn. Zunächst rammte der Wagen seitlich ein Verkehrsschild mit der 60 km/h-Begrenzung und riss es aus, dann schlug das Auto mit dem Heck voran in einen Erdwall. Von dort stürzte es noch in Richtung Bach und blieb an einem Baum seitlich hängen.

Augenzeugen, die den Unfall beobachtet hatten, sahen nur, wie der Fahrer selbstständig aus dem Fahrzeug kletterte und sich schleunigst sich aus dem Staub machte. Er flüchtetet zunächst Richtung Bad Reichenhall, wo sich seine Spur schnell verlor.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall rückte mit ihrem Löschzug Karlstein aus, um die Unfallstelle abzusichern und die Verkehrsregulierung zu gestallten. Auch bei der Bergung des Fahrzeuges halfen die Einsatzkräfte dem Abschleppunternehmen.

Die Polizei Bad Reichenhall hat sofort mit der Suche und der Ermittlung des Fahrers begonnen, dieser blieb jedoch zunächst nicht auffindbar.

Nach einer Abklärung durch die österreichische Polizei wurde festgestellt, dass das Fahrzeug mit Kitzbüheler Kennzeichen nicht als gestohlen gemeldet war. Es ist anzunehmen, das der Autofahrer berechtigt mit dem Porsche unterwegs war. Wieso er sich jedoch so schnell von der Unfallstelle entfernte, ist nicht klar und wird erst nach Ermittlungen durch die Polizei geklärt werden können.

So sucht nun die Polizei Bad Reichenhall Zeugen, insbesondere andere Autofahrer, die eventuell einen Tramper Mitte 50, mit Spitzbart, sowie blauer Hose und dunkler Oberbekleidung und eventuellen schmutzigen Schuhen mitgenommen haben. Insbesondere die Taxifahrer, die eventuell solch einen Fahrgast befördert haben und nach Österreich fuhren, bzw. kurz nach 11 Uhr im Stadtgebiet von Bad Reichenhall aufnahmen, sollen sich umgehend bei der Polizei in Bad Reichenhall melden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Lenker verletzt ist und medizinische Hilfe benötigt.

Unfall mit Porsche in Bad Reichenhall

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser